Versehentlich Rückwärtsgang eingelegt und gegen eine Hauswand gekracht

Unfall

Ohne Führerschein und unter Alkoholverdacht hat ein junger Autofahrer beim Herausfahren aus einer Parklücke einen Unfall verursacht. Der Sachschaden war hoch.

Kirchhellen

, 09.05.2021, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei musste einen Unfall in Kirchhellen bearbeiten (Symbolbild).

Die Polizei musste einen Unfall in Kirchhellen bearbeiten (Symbolbild). © dpa

Unfall in Kirchhellen auf der Straße „Auf der Bredde“: Am Samstagabend gegen 21.10 Uhr legte ein 19-jähriger Bottroper versehentlich den Rückwärtsgang eines von ihm genutzten Fahrzeuges ein und fuhr aus einer Parklücke zunächst gegen einen weiteren geparkten Wagen und anschließend gegen eine Hauswand.

Jetzt lesen

Da sich bei der Unfallaufnahme der Verdacht des Alkoholkonsums ergab, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Eine Sicherstellung des Führerscheins war nicht möglich, da der Bottroper nicht über eine gültige Fahrerlaubnis verfügte, so die Polizei. Sachschaden: 20.000 Euro.

Zudem ereigneten sich am Wochenende in Bottrop sieben weitere Verkehrsunfälle

mit einem Gesamtschaden von ungefähr 12.000 Euro.

Beim Sturz verletzt

Unter anderem fuhr am ZOB in Bottrop ein 23-jähriger Bottroper mit seinem Kleinkraftrad auf einen stehenden Pkw auf. Durch den anschließenden Sturz verletze sich der Bottroper leicht. Sachschaden: 400 Euro. Und am Samstag morgen wurde ein geparkter Pkw auf dem Parkplatz des Südring-

Centers durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.

Sachschaden: 3000 Euro

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt