Bis zum 7. November findet das „Halloween Horror Festival“ im Movie Park statt. © Julian Schaepertöns
Movie Park

Video und viele Fotos: So schaurig ist das Halloween Horror Festival im Movie Park

Das „Halloween Horror Festival“ hat am Freitag (1. Oktober) begonnen. Zwei neue Horrorhäuser im Movie Park in Kirchhellen sorgen für noch mehr Gruselspaß.

Die Zeit der Untoten hat wieder begonnen! Schaurige Gestalten, dichter Nebel und Angstschreie: Das ist das „Halloween Horror Festival“ im Movie Park. Bis zum 7. November wird im Freizeitpark den Besuchern das Fürchten gelehrt.

Die „Horrorwood Studios“ im Movie Park Germany haben wieder geöffnet. „Passend zur 23. Halloween-Saison freuen wir uns, unseren Besuchern an 23 Eventtagen neue Highlights präsentieren zu können“, sagt Geschäftsführer Thorsten Backhaus. „Hierzu haben wir uns erneut intensiv mit den Behörden vorbereitet und abgestimmt, um unseren Gästen ein sicheres Halloween-Erlebnis zu bescheren.“

Neuer Horrorparcours stellt Gäste auf die Probe

Neu in diesem Jahr ist der Horrorparcours „Acid Warrior“ auf dem Gelände der Stuntshow. Der großflächig angelegte Horrorparcours führt durch ein ominöses Straßensetting in New York, in denen Horrorfans nicht nur Schnelligkeit, Beweglichkeit und Durchhaltevermögen, sondern auch ihren Überlebenswillen unter Beweis stellen müssen.

Außerdem können sich mutige Besucher in den „Fear Forest“ wagen. In einem dunklen Waldstück treiben Hexen ihr Unwesen. Steinkreise, Ouija-Boards und vermeintlich verlassene Holzhütten führen die Gäste über Stock und Stein einen verhängnisvollen Pfad entlang, wo sie Beschwörungen und Hexenverbrennungen beiwohnen können. Hierfür wurde die Halloween-Attraktion „Campout“ umthematisiert.

Neben den beiden neuen Horrorattraktionen warten sechs weitere Labyrinthe und drei Scare Zones auf die Gäste. Wie im vergangenen Jahr müssen für die Horrorhäuser vorab online Zeittickets gebucht werden. Die Preise für Attraktionen liegen zwischen drei und sechs Euro. Für alle Familien bietet der Movie Park wieder täglich von 12 bis 17 Uhr sein beliebtes Kinder-Halloween im Nickland an.

Fotostrecke

Halloween-Festival im Movie Park

Wie bereits im vergangenen Jahr gilt eine Besucherkapazitätsgrenze. „Die Sicherheit und Gesundheit aller Mitarbeiter und Gäste stehen nach wie vor an erster Stelle. Deshalb werden wir auch dieses Jahr die Personenkapazitäten in den Horrorhäusern reduzieren und nur kleine Gruppen in den Horrorlabyrinthen zulassen“, so Thorsten Backhaus.

3G-Regel und Schnelltests vor Ort

„Darüber hinaus gelten im Park die bekannten Bestimmungen des Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes, das sich bereits bewährt hat. Seit Beginn der Corona-Pandemie können erfreulicherweise keine Infektionsketten unter Gästen oder Mitarbeitern nachgewiesen werden.“

Weiterhin können nur geimpfte, genesene oder getestete Gäste (3G-Regel) den Park besuchen. Antigen-Schnelltests können weiterhin im Testzentrum vor Ort durchgeführt werden, ab dem 11. Oktober sind sie kostenpflichtig. Bis zum 7. November findet das „Halloween Horror Festival“ von donnerstags bis sonntags statt.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Ich bin in Dorsten aufgewachsen und lebe seit einigen Jahren in Kirchhellen. Die Region kenne ich also von klein auf. Trotzdem entdecke ich durch meine Tätigkeit als Journalist immer wieder neues. Die lokale Berichterstattung finde ich spannend, weil ich dadurch viele nette Menschen kennenlernen darf und immer mitten im Geschehen bin. Als Fotograf ist mir dabei wichtig, meine Geschichten auch immer visuell ansprechend zu gestalten.
Zur Autorenseite
Julian Schäpertöns