Volles Haus beim Märchenabend mit Monika Boguslawski

Jugendkloster

KIRCHHELLEN „Die Märchenabende am Kamin des Jugendklosters sind zum Selbstläufer geworden“, freut sich Märchenerzählerin Monika Boguslawski, dass man fast ohne Werbung eine so große Menge Menschen erreichen kann. Die Bestuhlung reichte bei fast 140 Gästen bei weitem nicht.

von Von Holger Steffe

, 22.11.2009, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Monika Bogulawski erzählte beim Kaminabend im Jugend-Kloster Kirchhellen Märchen.  Musikalisch begleitet wurde der Märchenabend von  Ramona Schmirler an der Harfe.

Monika Bogulawski erzählte beim Kaminabend im Jugend-Kloster Kirchhellen Märchen. Musikalisch begleitet wurde der Märchenabend von Ramona Schmirler an der Harfe.

Ihr umfangreiches Repertoire umfasst mehr als 100 Geschichten, von den Klassikern der Gebrüder Grimm bis hin zu Märchen aus Afrika, China, Russland und dem Norden Europas. Von diesen Märchen, die Monika Boguslawski alle auswendig kennt, erzählte sie am Freitagabend ihren Zuhörern eines aus Afrika, „Zottelhaube“, die Geschichte von den ungleichen Schwestern aus Norwegen und „Machhandelboom“, ein plattdeutsches Märchen von Phillip Otto Runge, aber in der ins Neuhochdeutsch übersetzten Fassung.

Einige der Zuhörer ließen den Abend noch lange gemütlich bei Tee und Gebäck ausklingen und suchten das Gespräch mit der ausgebildeten Märchenerzählerin. Zwei zufällig anwesende Studentinnen aus Dortmund etwa nutzen die Gelegenheit zu einem kleinen Interview mit Monika Boguslawski, um so Material für ihre Facharbeit zu sammeln – über Märchen natürlich.

Lesen Sie jetzt