Weihnachtlicher Zauber auf Hof Schmücker

Open-Air-Konzert

Bereits zum vierten Mal lud der Rotary-Club zum Open-Air-Weihnachtskonzert auf den Hof Schmücker in Kirchhellen ein. Die Veranstaltung war ein Gesamtkunstwerk, das durch den anhaltenden Schneefall erst recht weihnachtlichen Zauber entfaltete.

KIRCHHELLEN

von Von Sabine Bornemann

, 20.12.2010, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Richetta Manager hatte das Konzept für den Abend erstellt und einige Kollegen zur Mitwirkung gewonnen. Sie verfügt über einen erstaunlichen Stimmumfang und ist im Gospel, Soul und der klassischen Oper zuhause. Antonio Pintos aus Sardinien ist ein gefeierter Heldentenor. Von ihm waren mehrere Partien aus italienischen Opern zu hören. Anke Sieloff hat sich neben der Oper auch mit Rollen wie der „Maria“ aus der West Side Story im Musical etabliert. Thomas J. Carson ist ein freischaffender Opern- und Konzertsänger, der schon fast alle Rollen im klassischen Bass-Bariton-Fach interpretiert hat: Er gab seinen Einstand auf dem Schmücker Hof mit der ersten Bass-Arie aus dem Weihnachtsoratorium von J.S. Bach „Großer Herr, o starker König“.

Alle diese Profis sind ohne Honorar aufgetreten, damit der Rotary-Club mit den Einnahmen durch Eintritt und Verkaufsstände die Neugestaltung des Museums für Ur- und Ortsgeschichte in Bottrop unterstützen kann. Wie Präsident Dieter Stratmann erklärte, ist speziell an die fachgerechte Präparation des Skeletts einer im Kirchheller Heidesee gefundenen, prähistorischen Seekuh gedacht. Aber neben den weit gereisten Profis waren auch zwei Chöre aus der Region zu hören: Der Junge Chor Beckhausen aus Gelsenkirchen brachte mitreißende Gospels und Spirituals zu Gehör. Auch die ganz Kleinen hatten ihren großen Auftritt, obwohl die Soundanlage vorübergehend streikte: Zur Schola cantenium gehören 70 Kinder der Gladbecker Gemeinden St. Lamberti und St. Johannes. 

Lesen Sie jetzt