Die Kirchhellener Firma Stremmer baut bislang am Kletterpoth sowie „Am Alten Postweg“ Quarzsand und Quarzkies ab. Demnächst möchte sie auch am Weseler Weg ein neues Abbaugebiet einrichten. © Stremmer
Abbau

Zur neuen Abbaufläche von Stremmer gibt es noch viele Fragen

Die Kirchhellener Firma Stremmer Sand + Kies möchte am Weseler Weg Quarzsand abbauen. Verwaltung und Politik in Bottrop und Kirchhellen haben dazu jedoch noch viele Fragen.

Es war eines der ersten Themen, über die die neu gewählten Kirchhellener Bezirksvertreter in ihrer Sitzung am Dienstag (3. November) diskutierten: der neue Hauptbetriebsplan der Firma Stremmer Sand + Kies für den Weseler Weg. Besonders von ÖDP und den Grünen gab es Kritik.

Grund- und Regenwasser müssen abgeleitet werden

Verwaltung hat noch viele Fragen

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich bin gebürtige Dorstenerin, lebe und arbeite hier. Dorsten und vor allem die Menschen der Stadt liegen mir sehr am Herzen. Wichtig sind mir jedoch auch die Kirchhellener. Seit mehreren Jahren darf ich über den kleinen Ort berichten und fühle mich daher sehr mit dem Dorf verbunden. Menschen und ihre Geschichten, Bildung und Erziehung – das sind Themen, die mir wichtig sind. Und das liegt nicht nur daran, dass ich zweifache Mutter bin.
Zur Autorenseite
Manuela Hollstegge

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.