Abrechnungsaffäre: Sieg für Pressefreiheit und Öffentlichkeit vor Gericht

stv. Chefredakteur
Selms Bürgermeister Thomas Orlowski (SPD, rechts) und Verwaltungssprecher Malte Woesmann (links) ließen es auf ein Eilverfahren am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ankommen – und scheiterten mit dem Versuch, Rechercheanfragen zur Abrechnungsaffäre abzuwehren.
Selms Bürgermeister Thomas Orlowski (SPD, rechts) und Verwaltungssprecher Malte Woesmann (links) ließen es auf ein Eilverfahren am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ankommen – und scheiterten mit dem Versuch, Rechercheanfragen zur Abrechnungsaffäre abzuwehren. © dpa / Archiv
Lesezeit

Der Kreis antwortete, die Stadt Selm nicht

Lesen Sie jetzt

Weihnachtsmarkt in Werne: So lief der Auftakt am Freitag

Geschäft Fleischliebe schließt: Denkt endlich um – trotz harter Zeiten

Abrechnungsaffäre: Kreistagsfraktionen wollen Marion Küpper abwählen

Abrechnungsaffäre: Datenschutz gegen die Pressefreiheit

Anwalt: Entscheidung des Gerichts keine Überraschung

Verzögerungstaktik: Sollte Gras über die Sache wachsen?