Lesenswert ist Wolfgang Burgers Krimi „Der sanfte Hauch des Todes“. © picture alliance/dpa
Büchertipp

Dem Serienmörder auf der Spur: Wolfgang Burgers neuer Krimi aus der Ich-Perspektive

Wolfgang Burger lässt in seinem neuen Krimi „Der sanfte Hauch des Todes“ den Heidelberger Kripochef Alexander Gerlach wieder ermitteln. Aber es geht auch um private Ding in seinem Leben.

Ein schrecklicher Mord beschäftigt den Heidelberger Kripochef Alexander Gerlach in Wolfgang Burgers Krimi „Der sanfte Hauch des Todes“. Ein junger Mann ist das Opfer des unbekannten Mörders. Zwei junge Leute sind Zeugen, können der Polizei aber nicht richtig weiterhelfen.

Auch ein zweite Leiche ist ähnlich zugerichtet wie das erste Mordopfer

Ich-Erzähler und Ermittler Gerlach macht sich Sorgen um einen guten Freund

Infos zum Buch

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.
Zur Autorenseite
Beate Rottgardt

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.