Am 24. Juli 1932 sprach Adolf Hitler vor zehntausenden Bochumern im Stadion an der Castroper Straße. © Stadtarchiv Bochum
Ausstellung im Stadtarchiv

Der VfL Bochum und die Nazis: Fanprojekt arbeitet NS-Vergangenheit auf

In der Ausstellung „Unsere Heimat, unsere Liebe ...“ thematisiert das Bochumer Stadtarchiv die NS-Vergangenheit der Stadt und die Rolle des VfL Bochum.

Fast zeitgleich mit dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im Jahr 1938 entstand der Verein VfL Bochum aus dem Zusammenschluss von drei lokalen Sportvereinen. Die Ausstellung „Unsere Heimat, unsere Liebe…“ im Stadtarchiv Bochum zeigt ab Dienstag (6. Oktober), warum das kein Zufall war.

Fans entwickeln Konzept

Für Antisemitismus und Rassismus sensibiliseren

Als Wanderausstellung an Schulen

Ausstellung im Stadtarchiv

Über den Autor
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.