Ihr Blick wirkt oft mehr gequält als vergnügt, wenn Bella (Sofia Kappel) im Pool posiert. © Plattfoorm Produktion
Neu im Kino

Im Kinofilm „Pleasure“ will eine junge Schwedin ein Porno-Star werden

Ninja Thybergs Kinofilm „Pleasure“ zeigt die Sex-Industrie aus der Sicht einer Frau. Der Streifen ist allerdings nicht für prüde Gemüter geeignet.

Über Jahre hat die schwedische Filmemacherin Ninja Thyberg in Kaliforniens Sex-Industrie recherchiert und Kontakte gepflegt, um ihren Spielfilm „Pleasure“ auf den Weg zu bringen. Setting und Drehorte sind authentisch, fast alle Darsteller spielen sich selbst – unter Klarnamen oder ihrem Porno-Pseudonym.

Der Film zeigt nackte Tatsachen und bizarre Paarungen

Demütigung beim Dreh gehören zum Geschäft in der Porno-Industrie

Bellas Traum vom selbstbestimmten Erotikstar zerplatzt

Über den Autor
Kultur-Redaktion
Wie sagte "Mr. Chance": Ich gucke gern!
Zur Autorenseite
Avatar

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.