Rezept der Woche

Nudeln mit Spinat-Ricotta-Soße

Es gibt Tage, da kommt man einfach nicht zum Einkaufen, will aber trotzdem ein tolles Gericht auf den Tisch zaubern. Für solche Situationen sind Spinat-Ricotta-Nudeln einfach perfekt.
Schnell gemacht und richtig lecker: Nudeln kann man mit einer Spinat-Ricotta-Soße den richtigen Pfiff verleihen. © Kramografie - stock.adobe.com

Vermutlich haben Sie bereits Ihre fünf Lieblingsnudelrezepte gefunden und wechseln zwischendurch immer mal durch. Wenn in Ihrem Repertoire noch kein Nudelrezept mit Spinat dabei ist, lohnt es sich, diese Nudelsoßenidee mal auszuprobieren.

Die Zutaten sind variabel und können auch ausgetauscht werden. Die meisten Zutaten davon hat man eigentlich immer vorrätig. Es ist quasi das Essen mit dem „wir-waren-nicht-einkaufen-Joker“.

Diese Zutaten brauchen Sie für 2 Personen:

  • 250 g Nudeln (z. B. Spaghetti oder Penne)
  • eine Prise Salz
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 g braune Champignons
  • 150 g Ricotta oder cremiger Frischkäse
  • 500 g Blattspinat (Tiefkühl-Packung)
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Nudelwasser
  • 15 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer, Muskat gerieben
  • 2 EL Öl zum Anbraten
  • 2 Eier
  • Butter zum Anbraten

Nudeln mit Ricotta-Spinat-Soße: So geht’s

  • In einem großen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Das Wasser gut salzen. Die Nudeln nach Packungsanweisung garen. Nach der Garzeit abgießen. 100 ml Nudelwasser für die Soße aufheben.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen, halbieren und fein würfeln.
  • Champignons putzen und ebenfalls in Würfel schneiden.
  • Das Öl in eine beschichtete Pfanne geben und erhitzen.
  • Champignons, Zwiebel und Knoblauch ins heiße Fett geben und 3-4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  • In der gleichen Pfanne den TK-Spinat bei mittlerer Hitze auftauen und einmal aufkochen. Ricotta oder Frischkäse dazugeben und dann alles mit dem Pürierstab in einem Rührgefäß pürieren.
  • Champignons, Zwiebel und Knoblauch wieder in die Pfanne geben, erhitzen, aber nicht kochen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sahne und Nudelwasser dazugeben und final abschmecken.
  • Die Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Eier aufschlagen und als Spiegeleier fertig garen.
  • Die Nudeln in zwei Teller geben, Spinatsoße darüber geben, mit Eiern toppen und mit geriebenem Parmesan bestreuen.

dpa

Bei Foodlover Dortmund finden Sie weitere tolle Rezepte und Genussthemen.

Alles rund um Gesundheit, Ernährung und Wellness gibt‘s unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben