Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dortmunder Jazzlegende Siggi Gerhard wird 80 Jahre alt

Interview

DORTMUND Mit seinen 57 Jahren ist das 1953 in Dortmund gegründete Siggi Gerhard-Swingtett die älteste aktive Jazzformation Deutschlands. Am Donnerstag wird der Gründer und Namensgeber, Siggi Gerhard, 80 Jahre alt. Er lebt im hessischen Taunusstein. Im Interview sprach Gerhard über die Faszination Jazz.

von Von Julia Gaß

, 14.01.2010
Dortmunder Jazzlegende Siggi Gerhard wird 80 Jahre alt

Der Jazz hält ihn frisch: Siggi Gerhard wird heute 80 Jahre alt - und spielt immer noch.

Ich habe im Krieg heimlich BBC gehört und da den Jazz kennen gelernt. "Moonglow" von Benny Goodman war die Erkennungsmelodie der Sendung. Sie wurde auch einer unserer Lieblingstitel. Ich habe später Goodmans Musik von einem alten Elektroplattenspieler abgehört und aufgeschrieben, Noten gab es ja nicht. Wir hätten alles getan, um die Musik spielen zu können.

Im Krieg war Jazz verboten, aber alle waren hungrig auf ihn. Der Hot Club wurde zu einer Hochburg des Jazz in Deutschland. Die Leute waren begeistert von der Musik, die Atmosphäre war unglaublich. Man dachte, man wäre in einem Jazzclub in New York. Bis 1962 waren es gute Zeiten für den Jazz, dann kam der Rock'n'Roll und hat ihn verdrängt.

Der Swing hat so viele Facetten, da kann sich jeder beteiligen. Auch für Schüler ist er ideal.

1999 haben wir das Siggi Gerhard-Swingtett & Brass aus der Taufe gehoben. Die jungen Bläser bringen frischen Wind in unsere Arrangements und haben uns noch mal einen Schub gegeben Und jetzt haben wir auch vier Sängerinnen dabei, die "Voices 4 Swing". Die klassische Swingtett-Besetzung gibt es aber auch noch.

Das weiß ich nicht. Viele sehen uns als Pioniere, die in Deutschland den Jazz verbreitet haben. Letztlich zählt die Musik und nicht das Alter. Ich bin glücklich, wenn ich auf der Bühne stehen kann. Das hält frisch und jung.

Ich war in vielen seiner Konzerte. In Hoechst konnte ich mal mit ihm sprechen. Es war eines seiner letzten Konzerte.

Ja, aber er war ein kurzangebundener Typ. Er hat nur gesagt "Ok, Baby. Versuch, gut zu spielen".

Ich feiere in Seefeld. Einige befreundete Musiker wollen kommen.

Am 2. Mai in der Sparkasse am Freistuhl. Dann sind auch die "Voices 4 Swing" dabei. Und dann im November im Harenberg-Haus.

  • www.siggigerhard-swingtett.de