Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Filmfestival startet mit „Die dunkle Seite des Mondes“

Kinofest Lünen

Ein erfolgreicher Anwalt, dessen Leben plötzlich aus den Fugen gerät und der sich in einem Albtraum aus Ängsten und Gewalt wiederfindet. Das ist Urs Blank, die Hauptfigur in Stephan Ricks „Die dunkle Seite des Mondes“. Die Verfilmung des Bestsellers von Martin Suter eröffnet am Donnerstagabend das 26. Lüner Kinofest. Mitte Januar kommt der Film in die Kinos.

LÜNEN

, 10.11.2015
Filmfestival startet mit „Die dunkle Seite des Mondes“

Urs Blank (Moritz Bleibtreu) lässt sich vollkommen auf seine neue Geliebte Lucille (Nora von Waldstätten) ein. Ein gefährlicher Lebenswandel beginnt.

Bleibtreu brilliert als Wirtschaftsanwalt in Frankfurt, der mit viel Geschick und Kenntnis eine Fusion nach der nächsten abwickelt. Doch dann begeht einer seiner Geschäftspartner vor seinen Augen Selbstmord. Und Blank findet heraus, dass dieser Geschäftsmann unbedingt ein neues Medikament auf den Markt bringen wollte, weil er auf Heilung für seine behinderte Tochter hoffte. Durch die Fusion scheiterte dieses Vorhaben.

Der so coole, selbstbewusste Anwalt Blank nimmt sich den Freitod mehr zu Herzen als Kollegen und auch seine Frau (Doris Schretzmayer) gedacht hätten. Nach dem heimlichen Besuch der Beerdigung des Geschäftspartners gerät Blank auf einen Flohmarkt und lernt die ausgeflippte Lucille kennen. Nora von Waldstätten verkörpert glaubhaft die junge Frau auf der Suche nach sich selbst und immer wieder einem neuen Kick.

Gefährlicher Lebenswandel

Blank verändert sich immer mehr, trennt sich schließlich von seiner Frau und dem gewohnten Leben, lässt sich ganz auf Lucille ein. Die bringt ihn dazu, auf einen Tripp mit halluzinogenen Pilzen zu gehen. Die Wirkung ist verheerend. Eine brutale, unberechenbare Seite Blanks kommt zum Vorschein, er wird sogar zum Mörder.

Der Anwalt versucht zwischen seiner Berufswelt und dem Leben mit Lucille zu pendeln, hat er doch wieder einen neuen lukrativen Auftrag von Pius Ott (Jürgen Prochnow) bekommen. Und dem ist Blanks Verwandlung mehr als recht.

Ein rasanter Film im düsteren Outfit, der dem Zuschauer nicht eine Minute Ruhe gönnt. Ein Psychothriller mit glänzend aufgelegten Schauspielern, von denen vor allem Moritz Bleibtreu und Jürgen Prochnow beeindrucken. Gut besetzt ist Ricks Film aber in jeder Rolle, bis hin zu den kleineren Auftritten.

Jetzt lesen