Tramezzini mit Petersilien-Pesto, Mozzarella und Tomaten

Rezept der Woche

Ein Brot belegen kann jeder. Die Italiener machen es besonders kunstvoll und mit leckeren Zutaten.

04.07.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der italienischen Sandwich-Variante, dem Tramezzini, kommen Tomate, Mozzarella und Basilikum auf den Toast.

Bei der italienischen Sandwich-Variante, dem Tramezzini, kommen Tomate, Mozzarella und Basilikum auf den Toast. © picture alliance / Daniela Haug/

Wer schon einmal in Italien war, kennt sicherlich Tramezzini - weiche Sandwiches ohne Kruste in vielen Variationen mit Mozzarella, Tomaten, Rucola, Thunfisch, Mortadella, Pasten und Pesti. Meist begleiten sie einen über den ganzen Urlaub, denn man sieht sie in Supermärkten, kleinen Geschäften, an Tankstellen, in Cafés und Bars.

Tramezzini: Welche Zutaten werden gebracht?

Für das Petersilien-Pesto:

  • 40 g Mandeln
  • 8 halbe Walnüsse
  • 10 g Blattpetersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 70 bis 100 ml Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Brot:

  • 4 Scheiben Sandwichbrot
  • Für den Belag:
  • 4 kleine Tomaten
  • 2 Mozzarella
  • 1 Frühlingszwiebel oder rote Zwiebel
  • Salz
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Wie werden die Tramezzini zubereitet?

  • Für das Petersilien-Pesto die Mandeln in grobe Stücke hacken und in einem beschichteten Topf so lange anrösten, bis sie duften. Die gerösteten Mandeln erkalten lassen und anschließend zusammen mit den Walnüssen mahlen.
  • Den Knoblauch in kleine Würfelchen schneiden. Alle Zutaten mit einem Stabmixer fein miteinander pürieren. Immer etwas Öl dazugeben, bis Ihnen die Konsistenz gefällt. Mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken.
  • Bitte bewahren Sie das Petersilien-Pesto im Kühlschrank auf. Dort hält es sich mindestens 2 bis 3 Wochen. Wenn Ihnen das Pesto (auch später, wenn es eine Weile steht) zu steif vorkommt, geben Sie ruhig etwas mehr Olivenöl dazu.
  • Für den Belag die Tomaten, den Mozzarella und die rote Zwiebel in dünne Scheiben schneiden.
  • Die Kruste an den Sandwichscheiben wegschneiden. Tipp: Die Kruste können Sie später gut zur Herstellung von Croutons verwenden.
  • Alle vier Sandwichscheiben auf einer Seite mit Petersilien-Pesto bestreichen.
  • Zwei der vier Sandwichscheiben schichtweise mit Mozzarellascheiben und Tomatenscheiben belegen. Etwas salzen und pfeffern. Dann folgen die Zwiebelscheiben. Anschließend folgt die zweite Sandwichscheibe mit der Petersilien-Pesto-Seite nach unten - bitte drücken Sie diese etwas an.

Weitere Rezepte zum Nachkochen finden Sie auf:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa