Abnehmen gelingt besser mit Genuss

Bewusst essen

Möchte man Gewicht verlieren, sieht man Essen oft eher als notwendiges Übel. Das ist aber die falsche Einstellung. Experten raten, die Mahlzeiten gerade dann zu zelebrieren.

14.05.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wie sieht das Essen aus, wie riecht es? Wer langsam isst und mit allen Sinnen genießt, dem reichen auch kleinere Portionen zum Sattwerden. Foto: Christin Klose

Wie sieht das Essen aus, wie riecht es? Wer langsam isst und mit allen Sinnen genießt, dem reichen auch kleinere Portionen zum Sattwerden. Foto: Christin Klose © picture alliance/dpa

Abnehmen darf auch Spaß machen: Wer abnehmen möchte, sollte nicht mit schlechtem Gewissen essen - im Gegenteil. Man sollte sich den Genuss erlauben. Das rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in dem Sachbuch „Gewicht im Griff“. Die Erklärung dafür: Wer eine Mahlzeit genießt, nimmt jeden Biss bewusster zu sich, isst langsamer - und dadurch am Ende möglicherweise weniger als sonst. Statt der Größe der Portion entscheidet dann das sinnliche Erleben des Essens darüber, ob man satt und zufrieden ist.


Abnehmen: Das Auge isst mit

Wie lässt sich das Erleben steigern? Nach Angaben der Autorinnen machen mehrere kleine Gänge mit ihrem abwechslungsreichem Geschmack zufriedener als ein Einzelgericht.

Doch man muss nicht immer ein Menü auftischen: Auch ein schön gedeckter Tisch, der Geruch eines frisch zubereiteten Essens, raffiniertes Würzen oder ein ansprechend angerichteter Teller können das Genusserlebnis steigern.

Mehr Tipps zum Thema Gesundheit finden Sie unter

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa