Biskuittörtchen mit Erdbeer-Sahne-Füllung und Marzipanhaube

Rezept der Woche

Erdbeeren gehören für Food-Bloggerin Mareike Winter in einen Kuchen. Noch besser ist es, wenn das Törtchen am Ende auch noch wie eine Erdbeere aussieht

16.05.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Unten leckerer Biskuitboden, in der Mitte eine Füllung aus Erdbeeren und Sahne. Gekrönt wird das Ganze mit einem Überzug aus Marzipan. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de

Unten leckerer Biskuitboden, in der Mitte eine Füllung aus Erdbeeren und Sahne. Gekrönt wird das Ganze mit einem Überzug aus Marzipan. Foto: Mareike Winter/www.biskuitwerkstatt.de © picture alliance/dpa

Erdbeerzeit heißt Kuchenzeit, egal in welcher Variante. Für diese Saison könnte es ein Erdbeer-Sahne-Törtchen mit Biskuitboden und Marzipanhaube sein. Der Clou ist hierbei die Optik: Wenn man fürs Ausstechen der Törtchen eine Herzform verwendet, sehen die Törtchen am Ende auch noch wie Erdbeeren aus.

Erdbeeren in Form gebracht -So gelingen die Biskuitttörtchen:

Zutaten für ca. 8 kleine Törtchen

Für den Biskuitteig:

  • 2 Eier,
  • 1 Eigelb
  • 35 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 45 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • Backrahmen 25x20 cm
  • Backpapier
  • Herzausstecher oder Kreisausstecher

Zubereitung:

  • Den Backrahmen in angegebener Größe auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
  • Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Eier und Eigelb in eine Rührschüssel geben und mit dem Schneebesenaufsatz schaumig schlagen.
  • Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und mehrere Minuten schaumig schlagen.
  • Backpulver und Mehl mischen und sieben.
  • Mit einem Teigschaber vorsichtig unter die Zucker-Ei-Masse heben.
  • Den Teig in den vorbereiteten Backrahmen geben und im vorgeheizten Backofen 10 Minuten backen.
  • Teig aus dem Ofen nehmen, mit einem trockenen Küchentuch belegen und komplett auskühlen lassen.
  • Vor der Weiterverarbeitung aus dem Biskuitteig 8 Herzen oder Kreise ausstechen.

So gelingt die Sahnefüllung

Zutaten für die Erdbeer-Sahne-Füllung:

  • 200 g Joghurt
  • 200 g Erdbeeren geputzt
  • 50 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine
  • Form aus Silikon für 8 Herztörtchen oder auch Halbkugeln

Zubereitung:

  • Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
  • Joghurt, Erdbeeren und Zucker in eine Schüssel geben und fein pürieren.
  • Die Sahne steif schlagen.
  • Die Gelatine mit geringer Hitze langsam in einem Topf auflösen, etwas von der Joghurtmasse erst zur Gelatine geben und dann alles in die Joghurtmasse geben. Gut verrühren.
  • Die steif geschlagene Sahne unterheben und in die Form füllen. Jedes Törtchen mit einem ausgestanzten Biskuitboden belegen und über Nacht gut durchkühlen lassen.
  • Wenn sich die Törtchen nicht gut aus der Form lösen lassen, könnt ihr sie auch für 3-4 Stunden in den Froster geben. Dann lassen sie sich besser rauslösen und können genauso belegt werden. Dann aber noch die Auftauzeit einkalkulieren.

Zutaten fürs Topping:

  • 300 g Marzipanrohmasse
  • 200 bis 250g Puderzucker,
  • rote und grüne Lebensmittelfarbe (Paste)
  • Backpapier
  • Ausstecher Blatt oder Blüte für Erdbeerblätter

Zubereitung:

  • Den Puderzucker mit der Marzipanrohmasse verkneten, bis die Masse nicht mehr so klebrig ist.
  • Einen kleinen Teil abnehmen und grün einfärben, den Rest in kräftigem rot einfärben.
  • Die rote Marzipanmasse am besten auf einem Backpapier ausrollen und in so große Stücke teilen, dass sich die Törtchen damit gut überziehen lassen.
  • Die Törtchen nacheinander eindecken und mit einem Küchenstäbchen o.ä. das Erdbeermuster einprägen.
  • Aus dem grünen Marzipan Erdbeerblätter ausstechen und an jedem Törtchen andrücken. Eventuell noch kleine Stiele aus Marzipan formen. Törtchen servieren.

Weitere Rezepte zum Nachkochen finden Sie unter

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa