Bruschetta mit Avocado und gegrillter Paprika

Rezept der Woche

Bruschetta ist die perfekte kleine Vorspeise. Und sie verträgt mehr als Tomaten auf knusprigem Brot. Besonders in der Sommerzeit.

18.07.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fruchtig und cremig zugleich: Statt klassischer Tomate kommen hier Avocado und Paprika aufs Brot.

Fruchtig und cremig zugleich: Statt klassischer Tomate kommen hier Avocado und Paprika aufs Brot. © Doreen Hassek/dpa

Bruschetta kennen wir ja alle vom Italiener um die Ecke. Solide Sache, diese Vorspeise. Traditionell mit fruchtig frischen Tomaten auf knusprigem Brot. Aber ganz ehrlich, da geht doch noch was. Das klappt doch auch in trendy und bunt. Und weil bunt für mich in diesem Jahr die Farbe des Sommers ist, habe ich hier versucht meine bunte Sommerlaune in Form von Paprika und Avocado auf den Teller zu bringen.

Bruschetta mal anders: Welche Zutaten werden benötigt?

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 große rote Paprika
  • Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Avocado
  • 2 Limetten
  • Pfeffer und Salz
  • 8 Scheiben Vollkornbrot

Wie wird der Snack zubereitet?

  • Den Ofen auf 250 Grad Oberhitze/Grill vorheizen. Die Paprika halbieren und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf der obersten Schiene in den Ofen schieben und im Auge behalten. Wenn die Haut der Paprika schwarz ist, aus dem Ofen nehmen, in eine Tüte geben, verknoten und beiseite legen. Das erleichtert später das Häuten.
  • Wenn die Paprika abgekühlt ist, lässt sie sich wunderbar häuten. Die gehäutete Paprika in breite Streifen schneiden, in eine Schüssel legen, salzen, pfeffern, 2 klein geschnittene Knoblauchzehen und etwas Olivenöl dazugeben und damit marinieren.
  • Die Avocados halbieren, den Kern entfernen und mit dem Löffel aushöhlen. Die restlichen beiden Knoblauchzehen pressen und zusammen mit dem Fleisch der Avocado mit der Gabel zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und dem Saft der Limetten abschmecken.
  • Die Brotscheiben toasten, mit der Guacamole bestreichen, mit der gegrillten Paprika belegen, servieren und genießen.

Weitere leckere Rezepte zum Nachmachen gibt es unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa