Mediterrane Kräuter selbst züchten

Thymian, Salbei und Lavendel

Eine schnelle Methode, um aus einer Pflanze viele zu machen, ist das Teilen des Wurzelstocks. Bei Kräutern geht das recht unkompliziert.

23.07.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Thymian gehört zu den beliebtesten Kräutern.

Der Thymian gehört zu den beliebtesten Kräutern. © Andrea Warnecke/dpa

Mit Kräutern wie Rosmarin, Basilikum und Salbei würzen (Hobby-)Köche gern in der sommerlichen Küche. Man muss diese Kräuter aber nicht für jedes Rezept einzeln kaufen - man kann sie leicht auch zu Hause selber züchten und vermehren.

Mediterrane Kräuter: Aus einer Pflanze viele machen

Bei Kräutern wie Thymian, Salbei und Lavendel wird zur Vermehrung dabei der Wurzelstock geteilt. Das ist eine schnelle Methode, um aus einer Pflanze viele zu machen. Hierbei spielt es eine Rolle, wie weich der Trieb ist. Herbert Vinken, Staudengärtner in Dötlingen bei Oldenburg, empfiehlt halbharte - also halbverholzte - Triebe zu teilen, die sich leicht mit dem Daumen nach hinten biegen lassen.

Der Trieb darf weder splittern noch sich komplett durchbiegen lassen - sonst ist er entweder zu alt oder zu jung. „Spürt man einen gewissen Widerstand, ist er perfekt“, schildert es Vinken. Der Trieb lässt sich meistens mit einem scharfen Messer teilen.

Zwei Daumen breit lauwarmes Wasser

Basilikum und Minze kann man zu Hause sogar in einem Glas mit etwas Wasser wurzeln lassen. Vinkens Tipp: Nur zwei Daumen breit lauwarmes Wasser einfüllen und eine Messerspitze Honig einrühren. „Der Honig enthält Hormone, die das Wurzelwachstum unterstützen“, erläutert der Zierpflanzen- und Kräutergärtner.

Weitere Tipps für die heimische Küche unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa