Omas bester Schoko-Nuss-Kuchen

Rezept der Woche

Schafft man es, der Großmutter das streng geheime Familienrezept zu entlocken, sagt sie meist: „Aber nicht weitergeben!“ Doch wir möchten Ihnen Omas besten Kuchen nicht vorenthalten.

04.06.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Macht sich gut auf jedem Kaffeetisch: Ein Schokokochen wie schon Oma ihn gemacht hat.

Macht sich gut auf jedem Kaffeetisch: Ein Schokokochen wie schon Oma ihn gemacht hat. © Ideenkoch / Adobe Stock

In jeder Familie gibt es diese Rezepte, die von Generation zu Generation weitergereicht werden. Weil sie gut und einfach sind, nach Kindheit schmecken und Erinnerungen wecken. An einen geliebten Menschen, an ein schönes Gefühl im Herzen und im Bauch.

Wir verraten Ihnen das Rezept für Omas besten Schoko-Nuss-Kuchen:

Lockerer Schokokuchen: die Zutaten

Zutaten für eine große Kastenform oder einen Gugelhupf:

  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 200 g Mehl
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade
  • 1 Tafel Vollmilchschokolade
  • 2 EL Milch
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • etwas Butter und Mehl für die Form

So gelingt der Schoko-Nuss-Kuchen:

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Schokolade mit dem Messer nicht zu klein hacken.
  • Die Kuchenform mit etwas Butter ausreiben und mit ein wenig Mehl bestäuben, damit der Kuchen nach dem Backen nicht in der Form hängen bleibt.
  • Die Butter und den Zucker schaumig schlagen.
  • Die Eier dazugeben und weiter aufschlagen.
  • Die restlichen Zutaten unterrühren und den Teig in der Kuchenform verteilen.
  • Nun den Kuchen auf der mittleren Schiene zunächst bei 180 Grad 40 Minuten backen. Danach mit Alufolie abdecken (sonst wird er zu dunkel) und weitere 20 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  • Den Puderzucker mit sehr wenig Zitronensaft verrühren. Hierbei darauf achten, dass der Zuckerguss nicht zu dünn wird.
  • Den Kuchen mit dem Guss bestreichen und genießen.

Weitere Genussthemen gibt es bei Foodlover Dortmund.

Alles zum Thema Gesundheit und Wellness finden Sie unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa

Schlagworte: