Pflanzen für Trockenmauern

Auf der Mauer, auf der Lauer

Trockenmauern sind pflegeleicht und fördern die Artenvielfalt. Damit sie auch hübsch aussehen, kann man sie bepflanzen - aber bitte nur mit den richtigen Kräutern und Gewächsen.

13.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Für Gartenbesitzer kann die Trockenmauer ein echter Hingucker werden - mit der richtigen Bepflanzung, wie beispielsweise der Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias).

Für Gartenbesitzer kann die Trockenmauer ein echter Hingucker werden - mit der richtigen Bepflanzung, wie beispielsweise der Zypressen-Wolfsmilch (Euphorbia cyparissias). © Andrea Warnecke/dpa

Insekten und Amphibien lieben Trockenmauern. Zwischen den Steinen finden sie ein herrliches Rückzugsgebiet, das in angelegten Gärten sonst nur noch selten zu finden ist. Und auch für Gartenbesitzer kann die Trockenmauer ein echter Hingucker werden - mit der richtigen Bepflanzung.

Welche Pflanzen für die Trockenmauer?

Frühlingsfingerkraut und Mauerpfeffer kommen mit den Bedingungen an der Mauer besonders gut zurecht, weiß der Naturschutzbund Deutschland (Nabu). Farbenfroh verschönert werden kann eine Trockenmauer außerdem mit Zypressen-Wolfsmilch, Natternkopf oder Weißem Mauerpfeffer. Auch Kleines Habichtskraut oder Gewöhnliche Grasnelke eignen sich.

Weitere Tipps für Heim und Garten unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa