Schneckenkorn ohne Metaldehyd ist umweltverträglich

Gartenschutz

Beim Kauf von Schneckenkorn lohnt sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe. Denn im Idealfall soll das Mittel nur Schnecken gefährlich werden - und nicht Hunden oder gar Kindern.

26.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schneckengift kann die Pflanzen im eigenen Garten effektiv schützen. Doch welche Inhaltsstoffe sind ungefährlich - und welche nicht?

Schneckengift kann die Pflanzen im eigenen Garten effektiv schützen. Doch welche Inhaltsstoffe sind ungefährlich - und welche nicht? © Christin Klose/dpa

Ist der Sommer feucht, fressen Nacktschnecken oft den ganzen Garten kahl. Dagegen kann Schneckenkorn helfen. Doch Vorsicht: Enthält das Mittel Metaldehyd, kann das Kinder oder Hunde vergiften, wenn sie das Granulat probieren, warnen die Experten der Stiftung Warentest in der Zeitschrift „test“ (Ausgabe 7/2020). Auch Igel können Schaden nehmen, wenn sie die Schnecken fressen.

Schneckengift: Welche Produkte sind besser?

Besser ist ein Produkt mit dem Inhaltsstoff Eisen(III)-phosphat. Das ist ein natürliches Mineral, das keine anderen Tiere gefährdet und in Pflanzennährstoffe zerfällt. Eine chemiefreie Alternative kann ein scharfkantiger Zaun aus Metall oder Kunststoff sein, je zehn Zentimeter unter und über der Erde.

Weitere Tipps für Heim und Garten unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa