Urlaub zu Hause

Kolumne

In der Leben-Kolumne schreibt Marc Bracht über Gesundheit und Wellness. Diesmal geht es um das beliebteste Reiseziel des Jahres 2020 - das eigene Zuhause.

20.10.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Im Corona-Jahr 2020 gehört das eigene Zuhause zu den beliebtesten Reisezielen. Wie der Urlaub in den eigenen vier Wänden gelingt, weiß Leben-Redakteur Marc Bracht.

Im Corona-Jahr 2020 gehört das eigene Zuhause zu den beliebtesten Reisezielen. Wie der Urlaub in den eigenen vier Wänden gelingt, weiß Leben-Redakteur Marc Bracht. © Montage: Adobe Stock/Kaminski

Für das Jahr 2020 hatten sich meine Partnerin und ich im Hinblick auf die Urlaubsplanung eigentlich ganz schön viel vorgenommen. Doch dann kam Corona. Das hieß für uns im Klartext: Plan A, eine Reise mit dem Camper durch den Westen der USA, wurde gecancelt. Plan B, eine paar entspannte Tage auf Mallorca fernab vom Ballermann, ebenso.

Und jetzt zeichnet sich ab, dass aus unserem Trip ins Berchtesgadener Land, den wir in der kommende Woche antreten wollten, wohl auch nichts wird - der Inzidenzwert hat dort die 200er-Marke geknackt. Was uns bleibt, ist Urlaub auf Balkonien. Dort kann es allerdings auch wunderschön sein.

Urlaub zu Hause: Balkonien ganz neu entdecken

Leser dieser Kolumne wissen, dass ich gern mal mit schlauen Zitaten großer Denker um mich werfe. Bei diesem Text wird es nicht anders sein. Das Zitat, welches der Aufhänger für diese Kolumne ist, kommt von Käpt‘n Blaubär, dem beliebten Seebären von Walter Moers. Der Skipper sagte einmal: „Norden, Süden, Osten, Westen - zu Hause ist‘s am besten.“

In keinem anderen Jahr war dieser Ausspruch so aktuell, wie im Corona-Jahr 2020. Laut einer Umfrage von Statista ziehen die Deutschen in diesem Jahr Kurzurlaube in der Bundesrepublik, Ausflüge in die nähere Umgebung oder Unternehmungen in der eigenen Stadt einer Reise ins Ausland vor. Selten hatten wir eine so gute Gelegenheit, Balkonien neu zu entdecken.

So wird der Urlaub zu Hause perfekt

Pässe suchen, Koffer packen, zum Flughafen hetzen - das alles erübrigt sich bei einer Balkonien-Reise. Ein Urlaub zu Hause startet also schon einmal entspannter als einer in Thailand, Südafrika oder St-Peter-Ording. Außerdem muss sich zu Hause niemand an den Zeitplan für das Hotelfrühstück halten. Zwischen 6 Uhr und 9.30 Uhr - sorry, nein.

Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, für den habe ich ein paar Tipps für einen perfekten Urlaub in den eigenen vier Wänden:

  • Urlaub für die Zunge: Paella, Tapas, ja, sogar tibetische Momos kann man auch zu Hause zubereiten. So lässt es sich auf kulinarische Art an die Traumdestination reisen.
  • Heimische Artenvielfalt: Was hat der Krüger Nationalpark, was der heimische Mischwald nicht hat? Man tausche Palmen gegen Buchen, Löwen und Elefanten gegen Hasen und Rehe - und fertig ist die Safari.
  • DIY-Wellness: Zugegeben, auch ich habe mich schon an südostasiatischen Stränden ausgiebig massieren lassen. Trotzdem: Wellness geht im Do-it-yourself-Verfahren auch zu Hause, z.B. mit einem heißen Bad oder einer erfrischenden Gesichtsmaske.

Wird man auf Balkonien aber doch von Fernweh geplagt, muss man eben in den Flieger steigen - allerdings virtuell. Mit Reisedokus und Live-Streams kann man sich einfach und schnell wegbeamen. Oder man begibt sich mit Google Street View auf einen Städtetrip.

Gesundheit, Wellness, Rezepte: Auf Ruhr Nachrichten Leben finden Sie weitere spannende Themen:

www.ruhrnachrichten.de/leben