Wohin mit kaputtem Porzellan?

Sprung in der Schüssel

Keramik, Porzellan oder Steingut gehören nicht in den Altglascontainer, will man sie entsorgen. Aber wohin mit den alten Tellern und Vasen?

23.07.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zerbricht Porzellan, gehört es anschließend nicht in den Altglascontainer. Korrekt ist die Entsorgung im Restmüll oder auf dem Wertstoffhof.

Zerbricht Porzellan, gehört es anschließend nicht in den Altglascontainer. Korrekt ist die Entsorgung im Restmüll oder auf dem Wertstoffhof. © Marcus Führer/dpa

Die Vase hat einen Sprung oder die Teetasse ist auf dem Boden zerbrochen. Aber wohin mit dem nicht mehr gewollten Keramik, Porzellan oder Steingut? Der Altglascontainer ist dafür nämlich nicht der richtige Ort.

Kaputtes Porzellan: Wo kann man es entsorgen?

Korrekt ist es, sein altes Geschirr im Restmüll oder auf dem Wertstoffhof zu entsorgen, teilt die Initiative der Glasrecycler mit. Ins Altglas darf nämlich nur Glas, das vorher eine Verpackung für Lebensmittel, Getränke, Kosmetik oder Medizin war.

Auf die Zusammensetzung kommt es an

Denn Porzellan und Co. haben eine andere Zusammensetzung als Verpackungsglas. Sie schmilzen bei der Herstellung neuer Glasverpackungen nicht.

Weitere Haushaltstipp gibt es unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa