Zwiebelkuchen schmeckt auch mit Obst

Vielseitiger Klassiker

Zwiebeln sind gesund, ein beliebtes Hausmittel und außerdem lecker - nicht zuletzt jetzt im Herbst auf dem Zwiebelkuchen. Die Leckerei gibt es in vielen Varianten.

21.09.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwiebelkuchen passt gut zum Herbst - und lässt sich auf ganz verschiedene Weise kredenzen.

Zwiebelkuchen passt gut zum Herbst - und lässt sich auf ganz verschiedene Weise kredenzen. © Franziska Gabbert/dpa

Knuspriger Zwiebelkuchen gehört zu den Herbstklassikern. Das Bundeszentrum für Ernährung empfiehlt, das pikante Gebäck neu zu entdecken: So lasse sich die Zwiebel sehr gut mit Obst wie Apfel, Birne und Pflaume oder Gemüse wie Möhren und Kürbis kombinieren.

Zwiebelkuchen mal anders

Zum Zwiebelkuchen schmecken außerdem frische Feigen, Pfifferlinge, Sardellen und Kapern. Die mediterrane Art wiederum wird mit Tomaten und schwarzen Oliven zubereitet. Mögen die einen luftigen Hefeteig, bevorzugen die anderen Mürbeteig. Der Kuchen gelingt aber auch mit Quark-Öl-Teig oder ohne Boden direkt in der Springform.

Zwiebeln sind gesund

Weil die Zwiebeln vorher angebraten und dann lange im Ofen geschmort werden, sind sie verträglicher. Gesund sind sie ohnehin, erklärt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer. Sie enthalten viel Vitamin C, B6 und B7 sowie Kalium, Schwefelverbindungen und Antioxidantien.

Zwiebeln für Zwiebelkuchen richtig aufbewahren

Wer gerne einige Zwiebeln vorrätig hat, sollte sie kühl und trocken lagern. Auch muss der Aufbewahrungsort gut durchlüftet sein, damit die Zwiebeln nicht faulen.

Weitere Gaumenfreuden finden Sie unter:

www.ruhrnachrichten.de/leben

dpa