Seit 2014 gehört der Schlachthof Legden zur Tönnies-Unternehmensgruppe.
Seit 2014 gehört der Schlachthof Legden zur Tönnies-Unternehmensgruppe. © Archiv
Schlachthof Legden

Gerüchte: Wird Tönnies verkauft und ist der Standort in Legden betroffen?

Zuletzt hat es so viel Medienwirbel um Tönnies gegeben, als es im vergangenen Sommer einen riesigen Corona-Ausbruch in den Betrieben gab. Jetzt steht ein möglicher Verkauf des Konzerns im Raum.

Die Gerüchteküche rund um den Fleischkonzern Tönnies ist seit Donnerstag, 18. März, am brodeln. Der US-Nachrichtendienst Bloomberg hatte vermeldet, dass der Tönnies-Konzern verkauft werden soll. Seitdem das Unternehmen durch den Corona-Ausbruch Schlagzeilen gemacht hat, bereite Clemens Tönnies, Chef des Konzerns, den Verkauf vor. Der Gewinn durch den Verkauf des Fleischriesen belaufe sich Bloomberg zufolge auf 4,8 Milliarden Dollar (4 Milliarden Euro).

Internes Schreiben: Tönnies könne doch in Familienbesitz bleiben

Keine Stellungnahme vom Unternehmen selbst zu den Gerüchten

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.