Grüne wollen Ortsverbände in Legden und Heek gründen und bei den Kommunalwahlen antreten

rnKommunalpolitik

Noch sind Legden und Heek weiße Flecken auf der Karte des Kreisverbands der Grünen. Das soll sich ändern. In Legden wurden bei einem ersten Treffen die Weichen gestellt.

Legden, Heek

, 29.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Monika Ludwig, Sprecherin des Kreisverbands Borken, erläutert: „Wir möchten den Menschen in Legden ermöglichen, auch zu den Kommunalwahlen im kommenden Jahr Grün zu wählen.“ Beim Grünen-Forum am Dienstag im Landhotel Hermannshöhe haben sich erste Mitstreiter gefunden. Legden und Heek sind die einzigen Orte im Kreis, in denen es keinen Grünen-Ortsverband gibt.

Die Europawahlen haben Mut gemacht, so sagt es Monika Ludwig. In Legden haben sich 18,6 Prozent für Bündnis 90/Die Grünen entschieden. In Heek waren es 13,4 Prozent. In beiden Fällen war es nach der CDU das zweitbeste Ergebnis. Auch im Kreisverband erleben die Grünen in diesem Jahr einen Aufschwung. Monika Ludwig: „Wir haben aktuell 317 Mitglieder, im letzten dreiviertel Jahr sind 100 dazugekommen.“

Jetzt lesen

„Einige der Teilnehmer an dem Treffen am Dienstag haben bereits Interesse geäußert, sich politisch zu engagieren“, berichtet die Grünen-Sprecherin. Sie hat bei dem Forum erst einmal vorgestellt, was Kommunalpolitik bedeutet. „Der große Vorteil: man kann etwas entscheiden, was sich dann auch ändert“, so Monika Ludwig. Sie habe aber auch darauf hingewiesen, dass die Vorstellung, man könne gleich die Welt und das Klima retten, unrealistisch sei.

Besuch von der UWG

So wurden bereits auch erste Themen angesprochen, die in Legden wichtig sind. Der ÖPNV war eines davon. Besonders gefreut hat sich Monika Ludwig über den Besuch von zwei Mitgliedern der UWG in Legden. „Sie würden es begrüßen, wenn wir uns in Legden gründen würden“, gibt sie deren Aussage wieder.

Zwei Mitglieder haben die Grünen zurzeit in Legden, zwei auch in Heek. „Wir hoffen, dass noch einige dazu kommen“, so die Grünen-Sprecherin. Gerade aber im ländlichen Bereich gebe es viele kleinere Ortsverbände, teilweise mit nur neun Mitgliedern.

  • Wie in Heek ein Ortsverband entstehen kann, darum geht es beim Grünen Forum am Mittwoch, 4. Dezember, 19 Uhr, in der Gaststätte Kaiser, Brinkstraße 9.
  • Wer sich für die Politik der Grünen im Kreis interessiert, oder in Legden oder Heek aktiv werden möchte, kann sich an Monika Ludwig, Tel. 0163 771 57 02, wenden.

Es soll möglichst jeder Wahlbezirk besetzt werden

Um einen Ortsverband zu gründen, braucht es erst einmal drei, besser fünf Vorstandsmitglieder. Zwei Sprecher, am besten eine Frau und ein Mann, dazu ein Kassierer, sind notwendig, zwei Beisitzer wären gut – „denn da kommt ja auch Arbeit auf sie zu, gerade mit Blick auf die Kommunalwahlen“. Monika Ludwig weiter: „Ideal wäre es, alle zehn Wahlbezirke besetzen zu können. Das müssen aber nicht zwingend Mitglieder sein.“

Ihrer Erfahrung nach entwickeln sich Ortsverbände nach der Gründung recht schnell. Zuletzt hat sie das in Heiden und 2018 in Gronau erlebt. „Da ist das durch die Decke gegangen.“ Das Wichtigste, so Monika Ludwig, ist erst einmal, einen Vorstand zu etablieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt