Junggesellenschützen wollen eine Datenbank für Asbeck schaffen

Digitalisierung

Der Asbecker Junggesellenschützenverein will historische und aktuelle Medien digitalisieren und hofft auf Mithilfe der Bürger aus dem Stiftsdorf.

Asbeck

27.12.2019, 12:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Junggesellenschützen wollen eine Datenbank für Asbeck schaffen

Auch alte Postkarten wie diese aus dem Jahr 1902 könnten in der Datenbank erfasst werden. © privat

Asbeck. Digitalisierung ist ein Schlagwort, das uns mittlerweile in allen Lebensbereichen begegnet. Ist damit zumeist die Strategie einer elektronischen Bearbeitung, vorrangig in Behörden gemeint, hat der Junggesellenschützenverein Asbeck dabei etwas ganz anderes im Sinn.

„Wir möchten eine Datenbank anlegen, die zum einen natürlich dazu dienen soll die Daten und Medien aus und über Asbeck zu sichern, andererseits aber auch jedem, der Interesse daran hat, zur Verfügung stehen soll“, so Marc Haberstroh, Vorstandsmitglied des Vereins.

In Fotoalben stöbern

Dazu ist die aktive Mithilfe der Asbecker gefragt. Der Junggesellenschützenverein bittet daher darum, in Fotoalben, privaten Archiven und DVD-Sammlungen nach Aufzeichnungen, Fotos und Videos zu suchen, die Aktionen, Feiern und Feste der Asbecker Dorfgemeinschaft zeigen. Das können natürlich Medien über frühere Schützenfeste sein, aber auch Jubiläen anderer Vereine, Dorfmeisterschaften, Nachbarschaftsfeiern oder andere Veranstaltungen, die in und für Asbeck stattgefunden haben.

Alle die bereit sind, ihre Daten und Medien zur Verfügung zu stellen, treffen am Samstag, 28. Dezember, von 11 bis 17 Uhr im Spieker im Ortskern auf fachkundige Vereinsmitglieder, die zur Digitalisierung und Sicherung der Beiträge vorbereitet sind. „Am einfachsten ist es sicherlich, die Medien auf einem USB-Stick vorbei zu bringen, eine Digitalisierung von Fotos und Videos vor Ort wird aber auch möglich sein“, so Marc Haberstroh.

„An so einem Tag zwischen den Tagen haben hoffentlich viele Asbeckerinnen und Asbecker Zeit“, erläutert Matthias Nettels, derzeitiger Oberst des Schützenvereins, „zur Motivation und zum gemütlichen Plausch haben wir natürlich auch einige Kaltgetränke im Angebot“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt