Küken, Pony und Co. sind die Stars

Düstermühlenmarkt

„Montags kommt mehr das ländliche Volk“, sagte Bernhard Lösing vor dem Fest. Er sollte recht behalten, denn neben dem traditionellen Pferde- und Kleintiermarkt gab es auch wieder die beliebte Agrarschau. Damit ging der Düstermühlenmarkt gestern in den Endspurt.

LEGDEN

von Von Dominik Rosing

, 26.08.2013, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pony, Esel, Pferd - drei Vierbeiner von Esel-Udo zum Anfassen

Pony, Esel, Pferd - drei Vierbeiner von Esel-Udo zum Anfassen

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Düstermühlenmarkt montags

Der Düstermühlenmarkt beeindruckt seine zahlreichen Gäste vor allem mit seiner Vielfältigkeit. Ob Kirmes, Tiermarkt oder Agrarschau - es war für jeden etwas dabei.
26.08.2013
/
Pony, Esel, Pferd - drei Vierbeiner von Esel-Udo zum Anfassen© Foto: Dominik Rosing
Esel-Udo mit einem Zwergschaf.© Foto: Dominik Rosing
Ca. 250 Tiere hatte "Esel-Udo" mit auf dem Markt.© Foto: Dominik Rosing
Die vielen Kleintiere durften auch gefüttert werden.© Dominik Rosing
Sogar ein Lama und ein Alpaka gab es zu bestaunen.© Foto: Dominik Rosing
Auch die tierischen Besucher waren sehr neugierig.© Foto: Dominik Rosing
Gänse, Hühner, Tauben, Enten, Wachteln und auch Wellensittiche konnte man betrachten.© Foto: Dominik Rosing
Auf den vielen Trecker konnten die Kinder "Probe sitzen" und sich fühlen wie Papa.© Foto: Dominik Rosing
Die Agrarschau lockte nicht nur mit vielen Neuheiten, sondern auch einige "Oldies" wurden präsentiert.© Foto: Dominik Rosing
Mit Helium gefüllte Balons.© Foto: Dominik Rosing
An der Gaststätte "Düstermühle" wurden die Besucher auch musikalisch unterhalten.© Foto: Dominik Rosing
Die Bauernhöfe rund um die Düstermühle servierten im eigenen Wohnzimmer oder Garten Kaffee und Kuchen.© Foto: Dominik Rosing
Neben den vielen Tieren, lockte auch die Kirmes viele jüngere, aber auch ältere Besucher.© Foto: Dominik Rosing
Für die ganz Kleinen hab es ein Hüpburgen-Paradies.© Foto: Dominik Rosing
Zahlreiche Karussells gab es für jedermann zu testen.© Foto: Dominik Rosing
Dabei ging es zum Teil hoch hinaus.© Foto: Dominik Rosing
Viele sündige Versuchungen lockten die Besucher.© Foto: Dominik Rosing
Bunt musste es sein. Auch die Kleidungsstände hatten grelle Farben zu bieten.© Foto: Dominik Rosing
Schlagworte

„Esel, Lama, Alpaka, Pony, Zwergschafe, Hühner, Tauben, Enten, Gänse, Wachteln und Frettchen“, zählt „Esel-Udo“ sein Sortiment auf. Rund 250 Tiere hatte er in seinem mobilen Streichelzoo mit auf dem Markt – und das ist nur ein kleiner Teil. Seit über 20 Jahren kommt „Esel-Udo“ mit seinem Team zur Düstermühle. „Man kennt sich hier mittlerweile. Es macht immer wieder Spaß zu kommen“, erzählt er.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Düstermühlenmarkt montags

Der Düstermühlenmarkt beeindruckt seine zahlreichen Gäste vor allem mit seiner Vielfältigkeit. Ob Kirmes, Tiermarkt oder Agrarschau - es war für jeden etwas dabei.
26.08.2013
/
Pony, Esel, Pferd - drei Vierbeiner von Esel-Udo zum Anfassen© Foto: Dominik Rosing
Esel-Udo mit einem Zwergschaf.© Foto: Dominik Rosing
Ca. 250 Tiere hatte "Esel-Udo" mit auf dem Markt.© Foto: Dominik Rosing
Die vielen Kleintiere durften auch gefüttert werden.© Dominik Rosing
Sogar ein Lama und ein Alpaka gab es zu bestaunen.© Foto: Dominik Rosing
Auch die tierischen Besucher waren sehr neugierig.© Foto: Dominik Rosing
Gänse, Hühner, Tauben, Enten, Wachteln und auch Wellensittiche konnte man betrachten.© Foto: Dominik Rosing
Auf den vielen Trecker konnten die Kinder "Probe sitzen" und sich fühlen wie Papa.© Foto: Dominik Rosing
Die Agrarschau lockte nicht nur mit vielen Neuheiten, sondern auch einige "Oldies" wurden präsentiert.© Foto: Dominik Rosing
Mit Helium gefüllte Balons.© Foto: Dominik Rosing
An der Gaststätte "Düstermühle" wurden die Besucher auch musikalisch unterhalten.© Foto: Dominik Rosing
Die Bauernhöfe rund um die Düstermühle servierten im eigenen Wohnzimmer oder Garten Kaffee und Kuchen.© Foto: Dominik Rosing
Neben den vielen Tieren, lockte auch die Kirmes viele jüngere, aber auch ältere Besucher.© Foto: Dominik Rosing
Für die ganz Kleinen hab es ein Hüpburgen-Paradies.© Foto: Dominik Rosing
Zahlreiche Karussells gab es für jedermann zu testen.© Foto: Dominik Rosing
Dabei ging es zum Teil hoch hinaus.© Foto: Dominik Rosing
Viele sündige Versuchungen lockten die Besucher.© Foto: Dominik Rosing
Bunt musste es sein. Auch die Kleidungsstände hatten grelle Farben zu bieten.© Foto: Dominik Rosing
Schlagworte

Besonders das Publikum gefällt dem Züchter. „Es ist ein sehr dankbares Publikum. Die lieben es, die Tiere zu streicheln oder zu füttern. Besonders die Kinder“, sagt er weiter. Der Verkauf sei zwar in den letzten Jahren drastisch zurückgegangen, aber „darauf kommt es hier auch nicht an“, so „Esel-Udo“. „Ich komme gern hierher, weil man hier noch Zeit hat, sich mit den Menschen zu unterhalten. Es ist sehr familiär“, sagt er zum Abschluss und widmet sich wieder den vielen Zuschauern an seinem Stand.

 Diese familiäre Stimmung kommt überall auf dem Markt auf. Die Bauernhöfe rund um die Düstermühle bieten im eigenen Wohnzimmer oder im geschmückten Garten Kaffee und Kuchen oder sogar Zigeunerschnitzel an. „Das ist bis nach Rheine bekannt“, erzählt ein älterer Mann. „Ich finde es klasse, die Imbissstände sind nicht so meins. Zum Genießen gehe ich lieber hierher“, sagt er weiter. Auf dem Düstermühlenmarkt fühlt sich jeder willkommen. Er zieht die Menschen durch seine beeindruckende Vielfalt und familiäre Atmosphäre in den Bann.

Lesen Sie jetzt