Fürs gemeinsame Fußballgucken werden viele Devotionalien gekauft, die nicht länger als ein Turnier halten und am Ende viele Mülltonnen füllen.
Fürs gemeinsame Fußballgucken werden auch viele Devotionalien gekauft, die nicht länger als ein Turnier halten und am Ende viele Mülltonnen füllen. © picture alliance/dpa
Meinung

Plastik-Plunder zum Anfeuern von Jogis Elf: Das braucht kein Mensch!

Seit dem Sommermärchen sind in schwarz-rot-goldene Devotionalien gehüllte Fans ein gewohnter Anblick. Dabei ist weniger mehr, findet Redakteurin Anne Winter-Weckenbrock. Ein Kommentar.

Ich gebe es ja zu: Ein allzu großer Fußballfan bin ich nicht (mehr). Das Sommermärchen ist lang vorbei. Da habe ich oft in geselliger Runde die Spiele geguckt und auch eine kratzige Kunststoffkette in Schwarz-Rot-Gold getragen. Mit dem Ende der WM war auch für die Fan-Devotionalie Ende.

Spielverderber oder Moralapostel, suchen Sie es sich aus

Über die Autorin
Hat besondere Freude daran, das Besondere im Alltäglichen zu entdecken
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.