Biergarten

Pop-Up-Biergarten mit Musik als Ersatz für das Schützenfest in Legden

Das Schützenfest in Legden muss auch in diesem Jahr ausfallen. Als Ersatz hat die Schützengesellschaft in Zusammenarbeit mit ihrem Festwirt einen Pop-Up-Biergarten organisiert.
Ein Pop-Up-Biergarten wird als Ersatz für das Schützenfest stattfinden. © picture alliance/dpa

Die Allgemeine Schützengesellschaft Legden hat sich als Ersatz für das ausgefallene Schützenfest etwas Besonderes einfallen lassen. Am zweiten und dritten Juli-Wochenende wird auf dem Schützenplatz/Dorfplatz ein Pop-Up-Biergarten aufgebaut. Dafür hat sich der Verein mit dem Festwirt Bernd Busert zusammengetan.

An insgesamt sechs Öffnungstagen ist Programm geplant, zum Teil mit verschiedenen Bands. Geöffnet ist der Biergarten freitags von 17 bis 24 Uhr, samstags von 17.30 bis 24 Uhr und sonntags ab 11 Uhr, Ende je nach Belegung.

Kartenverkauf startet am 4. Juli

Der Kartenverkauf startet am Sonntag, 4. Juli, über „LegdenerDorfBiergarten“ innerhalb der Chayns-App. Tickets für die Auftritte der Schützenfest-Band „Blind Date“ am 10. Juli für 15 Euro und der Stadtlohner Band „Drumpets“ am 17. Juli für 10 Euro sind ebenfalls über diesen Kanal buchbar. Für jeden Tag stehen auch Sitzplätze für einen Spontanbesuch ohne vorherige Platzreservierung bereit.

Für die Vereinsmitglieder gibt es weitere Termine. Am Sonntag, 18. Juli, wird um 9.30 Uhr am Ehrenmal ein Kranz zum Gedenken der Gefallenen der beiden Weltkriege niedergelegt. Im Anschluss findet um 10.30 Uhr das Hochamt in der Pfarrkirche St. Brigida statt.

Alle Veranstaltungen sind mit der Gemeinde Legden abgestimmt und richten sich nach den geltenden Corona-Bestimmungen.