Legdener Sportverein diskutiert über Kunstrasenplatz und Tartanbahn

SUS Legden

Der SUS Legden holte seine Jahreshauptversammlung „Open Air“ vor dem Clubheim nach. Acht Abteilungen, 150 Trainer und Betreuer, 2132 Mitglieder, der SUS wächst wie selten zuvor.

Legden

04.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der Platz eins, soll ein Kunstrasenplatz mit umlaufender Tartanbahn werden, dafür stimmten die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung einstimmig ab.

Der Platz eins soll ein Kunstrasenplatz mit umlaufender Tartanbahn werden, dafür stimmten die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung einstimmig ab. © Privat

Geht es nach dem Votum der SuS-Mitgliederversammlung, dann wird es künftig einen Kunstrasenplatz samt Tartanbahn im Dahliendorfstadion geben: Während der nachgeholten Jahreshauptversammlung sprachen sich die Mitglieder einstimmig für die erste Alternative aus, die einem Komplett-Umbau des Hauptplatzes mitsamt der Laufbahn vorsieht.

Jetzt lesen

Der Alternativ-Vorschlag - Kunstrasenplatz auf Platz zwei und Tartanbahn im Stadion - fanden bei den Mitgliedern keinen Gefallen.

Baugenehmigung liegt vor

Hauptgeschäftsführer Dieter Berkemeier hatte die verschiedenen Möglichkeiten des Umbaus vorgestellt - Bürgermeister Friedhelm Kleweken nahm Stellung dazu. So teilte er mit, dass die beantragte Baugenehmigung vorliege und wies darauf hin, dass der Rat der Gemeinde das Mitglieder-Votum des SuS in seine Entscheidungsfindung einfließen lassen werde.

Weiter erklärte er dass, das fehlende Abstimmungsergebnis der SuS-Versammlung ist auch der Grund, weswegen der Ratsentscheid über die Anlage des Kunstrasenplatzes noch nicht gefasst worden war.

Sportler zahlen Eigenanteil

Bereits im Vorfeld hatte sich der SuS-Vorstand nach Abstimmung mit der Fußball- und Leichtathletikabteilung, dem FC Germania Asbeck und der Gemeinde Legden für die Variante eins ausgesprochen.

Diese Wahl und die Bereitschaft, einen Eigenanteil von 10 Prozent, maximal 120.000 Euro, zu erbringen, wurde der Gemeinde Legden bereits mitgeteilt. Dabei wurde auch beantragt, den Namen des Sportplatzes zu vermarkten und einen Sponsor dafür zu suchen.

Fördermittel für Kunstrasenplatz

Die weitere Vorgehensweise: Das SuS-Votum wird der Gemeinde mitgeteilt; der Gemeinderat wird über den Bau des Kunstrasenplatzes entscheiden; es werden nach dem Ratsbeschluss Fördermittel beantragt; der Bau des Kunstrasenplatzes wird ausgeschrieben und im Jahr 2021 in Angriff genommen.

Bei den turnusmäßigen Vorstandswahlen gab es keine Änderungen: Dieter Graf bleibt zweiter Vorsitzender, Sven Völkering Kassenwart und Jörg Thor Beisitzer. Bernd Schwieters wird auch im nächsten Jahr die SuS-Kasse prüfen - dann aber mit Tobias Ebbing, der für Christian Moritz gewählt wurde. Als SuS-Delegierte für die GSV-Versammlung wurden Dieter Berkemeier, Jörg Thor, Christian Dieker, Jana Schulten und Matthias Isermann gewählt.

Neue Ehrenordnung

SuS Vorsitzender Christian Dieker erklärt danach, dass eine neue Ehrenordnung erstellt worden sei, die Jana Schulten der Versammlung vorstellte und wonach verdiente SuS-Mitglieder geehrt werden sollen.

Dieter Berkemeier teilte weiter mit, dass in mehr als 80 Mannschaften und Gruppen beim SuS ein regelmäßiger Sportbetrieb stattfinde. Neben den klassischen Sportangeboten werden außerdem die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens (100 Sportabzeichen!) und das Training hierfür angeboten.

Kursangebote in acht Abteilungen

Weiterhin werden Indoorcycling in Kursform und eine Skifreizeit angeboten. In den acht Abteilungen seien unter den rund 150 Trainern, Betreuern und Helfern derzeit 54 lizenzierte Übungsleiter tätig.

Aus- und Weiterbildungen der Übungsleiter und Betreuer finden regelmäßig statt. Die Kosten hierfür übernimmt der Verein.

SuS auf Wachstumskurs

Der SuS Legden ist weiter auf Wachstumskurs: Zu Beginn des Jahres zählte der Sportverein 2132 Mitglieder - genau 90 mehr als im Vorjahr. Hatte sich die Mitgliederzahl in den vergangenen Jahren eher moderat vergrößert, so wurde jetzt ein solch großer Mitgliederzuwachs notiert wie seit der Jahrtausendwende nicht mehr.

Der Zuwachs ist wohl auch die unmittelbare Folge der Gründung der achten SuS-Abteilung - der Leichtathletikabteilung - im März 2019: Mit 156 Mitgliedern stellt sie nach der Turn- und Breitensportabteilung (971 Mitglieder) und der Fußballabteilung (847) die drittgrößte Abteilung beim SuS.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt