Die Polizei hat in Legden die Ermittlungen aufgenommen (Symbolbild). © picture alliance/dpa
Polizei

Toter in Legden: Polizei ermittelt wegen Schusswaffe

Ein tragisches Ereignis mit tödlichem Ausgang hat sich am Dienstagabend (19. Oktober) in Legden ereignet. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Details kommen nur nach und nach ans Licht.

Ein tragisches Ereignis mit einer Schusswaffe hat sich am Dienstagabend (19. Oktober) in Legden ereignet. Eine Person verlor dabei ihr Leben. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Auch wurde eine rechtsmedizinische Untersuchung des Leichnams angeordnet.

Schnell sprach sich der Vorfall am Mittwoch und Donnerstag im Dahliendorf herum. Die Gerüchteküche kocht(e). Demnach soll ein Mann allein im Auto unterwegs gewesen sein. Irgendwann soll sich dann ein Schuss aus der mitgeführten Waffe gelöst haben.

Polizei bestätigt Todesfall

Dass es einen Todesfall in Legden gab und das Opfer ein Mann ist, bestätigt die Polizei jetzt erstmals gegenüber unserer Redaktion. Auf explizite Nachfrage bestätigt die Polizei ebenfalls, dass das „Geschehen in Zusammenhang mit einer Schusswaffe steht“.

Weitere Details, etwa, um welche Art von Waffe es sich handelt oder wie sich ein Schuss lösen konnte, gibt die Polizei zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Nur so viel: Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen deute vieles auf einen tragischen Unfall hin.

Noch aber sind die polizeilichen Ermittlungen nicht abgeschlossen. Diese werden laut Aussage der Polizei auch noch einige Tage in Anspruch nehmen.

Über den Autor