Urbane Farbwelten aus Marl

08.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Asbeck In allen ihren großformatigen Aquarellen leuchtet sonniges Gelb mal durch blau-grüne Farbschichten hindurch, mal durch orange-rote. Wie die Umrisse einer Großstadt schälen sich Quader, Kreise und andere geometrische Formen aus dem pulsierenden Farbenmeer heraus. Dabei sind Annette Jansen-Gloes Bilder alles andere als gegenständlich, wie die Künstlerin aus Marl betont. Dass Betrachter Assoziationen an urbane, menschenleere Lebensräume hätten, sei eine Seltenheit, aber nicht von ihr beabsichtigt. Annette Jansen-Gloe stellt als Gast in Eike Gornowiczs Atelier aus. Beide verbindet nicht nur die gleiche Heimatstadt, Marl, sondern ein gemeinsames Kunststudium. sy-

Lesen Sie jetzt