„Vollesrohr Blasmusik“ - Hendrik Vollmer plant große Musikmesse in Legden

Hendrik Vollmer hat den „Instrumentenservice“ ins Leben gerufen, mit dem er Holz- und Blechblasinstrumente vermietet. Jetzt plant er im September eine zweitägige Erlebnis-Messe rund um das Thema Blasmusik.
Hendrik Vollmer hat den „Instrumentenservice“ ins Leben gerufen, mit dem er Holz- und Blechblasinstrumente vermietet. Jetzt plant er im September eine zweitägige Erlebnis-Messe rund um das Thema Blasmusik. © Leon Seyock
Lesezeit

„Irrsinnig“ freut sich Hendrik Vollmer aus Holtwick auf die Erlebnis-Messe „Vollesrohr Blasmusik“, in deren Vorbereitungen er im Moment mittendrin steckt. Deutschlandweit wird es die nördlichste Messe dieser Art sein, bei der sich alles rund um das Thema Blasmusik und Blasinstrumente drehen wird.

„Beim Umzug in unser neues Domizil hatte ich die Idee, eine Hausmesse zu organisieren“, berichtet er. Da die Fläche rund um das Unternehmen aber zu klein sei, hat er mit dem Audimaxx in Legden die richtige Lokalität gefunden.

Unkompliziertes Leihen von Instrumenten – Vollmer hat es möglich gemacht

Schon mit seinem „Instrumentenservice“, welches Projekt er 2014 begonnen hatte, konnte Hendrik Vollmer viele Menschen für Musik begeistern. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. „Unsere Fläche, damals noch im Ortskern von Holtwick, mussten wir stetig vergrößern, weil immer mehr Instrumente hinzugekommen sind“, blickt Vollmer zurück.

Vor zwei Jahren ist das Unternehmen innerhalb des Ortes umgezogen, mittlerweile besitzt er einige hundert Instrumente. Wer ein Instrument mieten möchte, soll in kürzester Zeit Antwort erhalten und innerhalb weniger Tage das verpackte Instrument zu Hause in den Händen halten können. „Das ist unser Anspruch“, sagt Vollmer, der 15 Kräfte in seinem Unternehmen angestellt hat. Heute zählen nicht nur Privatpersonen, sondern auch Musikschulen zu seinen Kunden.

Besucher sollen selbst aktiv werden

Im März hat Vollmer begonnen, das Konzept für die Erlebnis-Messe zu schreiben, das mittlerweile ausgereift und auf mehrere Jahre angelegt ist, so blickt der Musiker voraus. Wichtig ist ihm dabei, dass es keine Messe „zum Durchlaufen“ ist: „Die Besucher sollen etwas erleben und selbst mitmachen.“ Das soll mit einer großen Bühne geschehen, auf denen Musiker kleine Stand-up-Workshops geben, die in kleinen Runden dann vertieft werden können, so das Konzept.

Hendrik Vollmer hat den „Instrumentenservice“ ins Leben gerufen, mit dem er Holz- und Blechblasinstrumente vermietet. Jetzt plant er im September eine zweitägige Erlebnis-Messe rund um das Thema Blasmusik.
Hendrik Vollmer hat den „Instrumentenservice“ ins Leben gerufen, mit dem er Holz- und Blechblasinstrumente vermietet. Jetzt plant er im September eine zweitägige Erlebnis-Messe rund um das Thema Blasmusik. © Leon Seyock

Angekündigt haben sich 37 Aussteller – unter ihnen der bekannte Anbieter Yamaha. Das alles zu organisieren sei eine große Aufgabe – „aber ich liebe die Herausforderung“, unterstreicht der Diplom-Orchestermusiker. Das Event sei für alle, vom Laienmusiker bis zum Profi, gedacht. Der Veranstalter hofft, dass er mit der Messe die Lust auf Blasmusik auch im Münsterland verstärken kann.

Vorverkauf ist schon gestartet

Stattfinden wird die Messe „Vollesrohr Blasmusik“ am 3. September von 13 bis 20 Uhr und am 4. September von 10 bis 17 Uhr im Audimaxx im Dorf Münsterland in Legden. Tickets gibt es schon jetzt im Vorverkauf ab 12 Euro, an der Tageskasse ab

15 Euro.