Was ändert sich?

17.02.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gottesdienstzeiten sa mstags: sonntags: : Kein Gottesdienst wird gestrichen. Die Zeiten ändern sich aber wie folgt: 16 Uhr Altenwohnhaus St. Josef, 17 Uhr St. Brigida (statt 18.30 Uhr) und 18.30 Uhr St. Margareta; 8 Uhr St. Brigida, 9.15 Uhr St. Margareta (statt 9.30 Uhr) und 10.30 Uhr St. Brigida.

Gottesdienstformen : Bislang ist jede Sonntagsmesse um 10.30 Uhr in Legden eine Kinder- und Familienmesse. Das soll nur noch einmal im Monat so sein. Statt dessen wird eine Kleinkinderkatechese eingeführt. Das bedeutet: Die Kinder werden zwischen der Eröffnung der Messe und dem Vater-Unser im "Mäuseland" betreut, "damit die Eltern auch einmal in Ruhe eine Predigt hören können", so Pfarrer Dieker. Auch in Asbeck soll es jeweils einmal im Monat eine Familienmesse und eine Kleinkinderkatechese im Pfarrhaus geben.

Gremien: Die Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände aus Legden und Asbeck werden bis zu den Neuwahlen im herbst 2009 gemeinsam weiter arbeiten.

Pfarrbüro: Sowohl aus Kosten- als auch aus organisatorischen Gründen ("wir können die Taufbücher nicht hin- und her karren", so Pfarrer Dieker) wird es nur ein Pfarrbüro in Legden geben. Einmal in der Woche besteht aber auch in Asbeck für zwei Stunden die Gelegenheit, im bisherigen Pfarrbüro Messen zu bestellen.

Kommunion und Firmung: Die Kinder und Jugendlichen sollen weiter wohnortnah vorbereitet werden - im Fall der Kommunion aber nach einer gemeinsamen Konzept. Bei der Firmvorbereitung differieren die ehrenamtlich entwickelten Konzepte dagegen so stark, dass sie erst einmal nicht vereinheitlicht werden.

Pfarrsiegel: Das neue Pfarrsiegel, das sich Pfarrer Dieker ursprünglich aus Metall wünschte (Münsterland Zeitung berichtete), sollte nun doch nur aus Holz und Gummi bestehen, da die Kostendifferenz zwischen 30 Euro (Gummi) und 500 Euro (Metall) zu groß sei. Dass die Gemeinde jetzt doch ein haltbareres Metallsiegel erhält, ist Bürgermeister Friedhelm Kleweken und seiner Frau Karin zu verdanken, die sich spontan meldeten, die Kosten zu übernehmen. sy-

Lesen Sie jetzt