51. Volkslauf: TV Vreden lädt ins Widukindstadion

Leichtathletik

Die Anmeldung für die Läufe am 29. Februar ist geöffnet. Das Angebot reicht wieder von Distanzen für Kinder bis hin zum Halbmarathon.

Vreden

29.01.2020, 17:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die jüngeren Starter können sich in Übungsläufen auf den Volkslauf vorbereiten.

Die jüngeren Starter können sich in Übungsläufen auf den Volkslauf vorbereiten. © Johannes Kratz

Der erste Startschuss zum 51. Volkslauf des TV Vreden fällt am Samstag, 29. Februar, um 12.30 Uhr im Widukindstadion, Schulstraße 7. Die Kindergartenkinder dürfen als erste auf die Strecke, gegen 15.30 Uhr erwarten die Veranstalter die letzten Langstreckenläufer im Stadion zurück.

Für die Schüler der Jahrgänge 2013/14 steht wie in den vergangenen Jahren eine Strecke von 600 Metern auf dem Programm. Start für den Lauf der Jüngsten ist um 12.45 Uhr (Jungen) und 12.55 Uhr (Mädchen).

Die Jahrgänge 2011/12 (13.10/13.20 Uhr) dürfen sich auf der 1000-Meter-Strecke messen, und für die Schüler der Jahrgänge 2005 bis 2010 (13.30 Uhr) geht es jeweils 2000 Meter rund um die Berkel, mit Start und Ziel im Widukindstadion.

Auf die aus den vergangenen Jahren bekannten „Bremsläufer“ verzichtet der TV Vreden in diesem Jahr. „Wir empfehlen allen Kindern, an den beiden Trainingsläufen teilzunehmen, um die länge der Strecke richtig einschätzen zu können“, so der TV in seiner Ankündigung. Diese Läufe finden am 9. und 15. Februar jeweils um 11 Uhr statt.

Drei Hauptläufe

Neben den Schülerläufen werden auch wieder die drei traditionellen Hauptläufe über fünf und zehn Kilometer sowie über die Halbmarathondistanz (21,1 Kilometer) angeboten. Die Startzeiten sind dabei wie im vergangenen Jahr so gewählt, dass viele Läufer gleichzeitig das Ziel erreichen können.

Als erstes startet der Halbmarathon um 13.05 Uhr, die Zehn-Kilometer-Läufer gehen um 13.45 Uhr auf die Strecken und der Fünf-Kilometer-Lauf startet um 13.55 Uhr. Die Anmeldung zu den Hauptläufen ist geöffnet und auf der Homepage des TVV erreichbar. Traditionell gibt es eine Sonderwertung für die Schulklasse, mit den prozentual meisten Teilnehmern.

„Nach dem Lauf können die Energiereserven mit Kaffee und Kuchen oder einer Wurst wieder aufgeladen werden“, so der TV.

Lesen Sie jetzt