„Abwehr im Urlaub“: Ellewick gewinnt denkwürdiges Spiel mit 6:5

rnFußball-Bezirksliga

„So ein Spiel habe ich noch nie erlebt“, sagt Ellewicks Trainer nach dem spektakulären 6:5-Erfolg seiner Mannschaft beim VfL Ramsdorf.

Ellewick

, 27.09.2020, 19:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Den zweiten Sieg in Serie haben die Fußballer des ASV Ellewick am Sonntag im Auswärtsspiel beim VfL Ramsdorf eingefahren. Und an das 6:5 werden sich beide Mannschaften noch länger erinnern. Elf Treffer fallen in der Bezirksliga nicht häufig. „So ein Spiel habe ich noch nicht erlebt“, sagte ASV-Trainer Jochen Kloster. „Beide Abwehrreihen hatten Urlaub. Die Partie hätte auch 10:9 ausgehen können. In der Nachspielzeit hat Ramsdorf noch einen Freistoß an die Querlatte gesetzt.“

Der ASV hatte zu Beginn etwas Mühe, ins Spiel zu finden und geriet früh in Rückstand (5.). Dann erspielten sich die Gäste bis zur 18. Minute durch das Tor von Marvin Robert (16.) und ein Ramsdorfer Eigentor eine Führung und gerieten anschließend bis zum Halbzeitpfiff erneut mit einem Treffer in Rückstand. Nach 45 Minuten führte der VfL Ramsdorf mit 3:2. Zu Beginn der zweiten Hälfte lief es dann richtig gut. Tobias Röring glich aus (53.) und Benedikt Terbrack sorgte (60.; 66.) für einen 5:3-Vorsprung. Damit war die Partie aber noch nicht entschieden. Nach dem Anschluss zum 4:5 (80.) traf Maik Klein-Reesink zum 6:4 (85.) und der VfL verkürzte noch auf 5:6 (90.).

Jetzt lesen

VfL Ramsdorf - ASV Ellewick 5:6
ASV: Ross - Kurth (77. Wüpping), Gewers, Klein Reesink (86. Wissing), Zwiers, Klein-Günnewick, Krandick, Terbrack, Robert, Röring (58. Bröcking), Abbing
Tore: 1:0 Kormann (5.); 1:1 Robert (16.); 1:2 Osterkamp (18., Eigentor); 2:2 Bone (32.); 3:2 Kamp (42.); 3:3 Röring (53.); 3:4 Terbrack (60.); 3:5 Terbrack (66.); 4:5 Kormann (80.); 4:6 Klein Reesink (85.); 5:6 Börsting (90.).

Lesen Sie jetzt