Aufsteiger Ellewick geht mit zwei U19-Keepern in die Bezirksliga-Saison

rnFußball

Nach sechs Jahren darf der ASV Ellewick wieder in der Bezirksliga auflaufen. Bis auf zwei Rückkehrer rüstet er deshalb aber nicht großartig auf. Im Tor führt das zu einer starken Verjüngung.

Ellewick

, 29.06.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum lockeren Aufgalopp hat Trainer Jochen Kloster seine Aufsteiger vom ASV Ellewick vergangene Woche zurück auf dem Rasen empfangen. Damit hat der erste Teil der Vorbereitung auf die Bezirksliga begonnen. „Wir werden in der Urlaubszeit noch eine Pause machen und dann richtig loslegen“, sagt der Trainer, der in seine dritte Saison gehen wird.

Über einige Umwege, nämlich als punktgleicher Tabellenführer nach der Hinserie, sind die Ellewicker im Jahr ihres 50. Vereinsbestehens im Zuge des Saisonabbruchs in die Bezirksliga zurückgekehrt. Aus der waren sie zuletzt 2014 abgestiegen. Wegen der höheren Spielklasse werden die Verantwortlichen im Waldstadion ihren Kader aber nicht großartig aufrüsten. Der Fokus liegt klar auf Gewächsen aus dem eigenen Verein. Dazu zählen auch die beiden einzigen externen Neuzugänge Nico Klein-Günnewick (SpVgg Vreden) und Simon Krandick (FC Vreden), die einst beim ASV angefangen haben.

Jetzt lesen

Dazu kommen Akteure aus der bisherigen A-Jugend: Neben Jonas Helmer und Gerrit Wentink ist das auch Torwart Simon Effing. Der 17-Jährige soll sowohl samstags weiter bei den Junioren spielen als auch sonntags erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln. Hinter dem ebenfalls noch jungen Noah Ross (18) soll Effing die Nummer zwei werden.

Noah Ross war wegen der Verletzung des eigentlichen Stammkeepers Daniel Schürmann schon in der A-Liga 13 Mal zum Einsatz gekommen. Da Schürmann nun ins Trainerteam der B-Junioren beim SuS Stadtlohn einsteigt, wird er nur noch sporadisch für den ASV zur Verfügung stehen. „Er wird seinen Pass aber bei uns behalten und auch das Torwarttraining leiten“, erklärt Jochen Kloster.

Jetzt lesen

Der setzt also mit Ross und Effing auf zwei blutjunge Torleute. „An Erfahrung fehlt es da vielleicht noch ein bisschen, aber leistungsmäßig mache ich mir keine Sorgen“, sagt der Trainer.

Wie es dann in der Vorbereitung weitergeht, hängt auch vom Termin für den Start der Saison 2020/21 ab. Unklar ist aufgrund der Coronakrise derzeit noch, ob der ASV sein jährliches Turnier um den Effing & Bösing-Cup ausrichten wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt