Beim Vredener Volkslauf hat Siggi Blömker zum letzten Mal den Hut auf

rnLeichtathletik

Der bisherige Abteilungsleiter des TV Vreden hat all seine Ämter niedergelegt. Beim Volkslauf am Samstag will er gemeinsam mit seiner Frau Christa zum letzten Mal in der Verantwortung stehen.

Vreden

, 25.02.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach der Jubiläumsauflage 2019 steht beim TV Vreden in diesem Jahr mit dem 51. Internationalen Volkslauf wieder eine ganz normaler Veranstaltung an. Könnte man meinen. Für Christa und Siggi Blömker, die Köpfe des Organisationsteams, ist dieser Lauf aber doch irgendwie ein besonderer.

Beide wollen zum letzten Mal in der ersten Reihe stehen, um sich ab 2021 etwas mehr zurückzuziehen. „Wir übernehmen sicher auch in den nächsten Jahren noch einige der Aufgaben, die wir schon seit Jahren erledigen, wollen aber nicht mehr den Hut aufhaben“, erklärt Christa Blömker.

Ihr Mann Siggi hat für sich eine noch weitreichendere Entscheidung getroffen: Er will sich nicht nur aus der federführenden Organisation des Traditionslaufes zurückziehen, sondern hat bereits im Januar all seine Ämter in der Leichtathletik-Abteilung des TV Vreden niedergelegt. Somit steht er weder als Abteilungsleiter –hier hat ihn Anna Volks beerbt – noch als Trainer zur Verfügung.

Damit endet durchaus eine Ära in der Vredener Abteilung, immerhin hat Siggi Blömker rund 24 Jahre als Trainer und fast 15 Jahre in der Abteilungsleitung gearbeitet. „Ich bin ja nun 54 Jahre alt geworden, arbeite seit zehn Jahren im Schichtdienst und möchte mir einfach wieder mehr Zeit für die Familie nehmen“, erklärt Siggi Blömker.

Der Start des Zehn-Kilometer-Laufs 2019

Der Start des Zehn-Kilometer-Laufs 2019 © Johannes Kratz

Die Gelegenheit kürzerzutreten sei aktuell sehr günstig, „da wir zurzeit gute Trainer und andere Leute in der Abteilung haben, die das alles übernehmen können“, so Blömker. Etwa die neue Abteilungsleiterin Anna Volks, selbst noch aktive Athletin, die Trainer Larissa Bomkamp, Lars Rotter und Lukas Reimann, oder auch die Gruppenhelfer Nina Anschlag, Vanessa Keis und Marie Schmelzer.

Siggi Blömker werde allen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das ist in den Augen seiner Nachfolgerin auch viel wert. „Es ist alles andere als einfach, in Siggis Fußstapfen zu treten“, sagt Anna Volks. „Ich denke, dass ich noch jede Menge vom ihm lernen kann.“

Wer dann in Zukunft die Chef-Organisation des Volkslaufes übernimmt, darüber werde nach dem diesjährigen Lauf entschieden, wie Anna Volks erklärt: „Natürlich ist das eine Riesenaufgabe, die man nicht mal eben nebenbei macht. Aber wir werden schon eine gute Lösung finden.“

Noch einmal mit vollem Elan

In diesem Jahr wollen aber Christa und Siggi Blömker den Lauf noch einmal mit vollem Elan organisieren. Mit Blick auf die bisherigen Anmeldezahlen brechen die beiden allerdings nicht in Begeisterung aus. Am Dienstag waren es insgesamt 477 Starter für die acht Läufe, ausgenommen den Kindergartenlauf, dessen Starter nicht registriert sind. „Das könnten schon mehr sein“, sagt Christa Blömker, die etwa die schlechte Wetterprognose fürs Wochenende als Hinderungsgrund für manchen Hobbyläufer sieht. „Auch, dass der Sandhasenlauf in Alstätte dieses Jahr nur einen Tag nach unserem Lauf stattfindet, ist sicherlich nicht förderlich.“

Jetzt lesen

Die Online-Anmeldung ist noch bis Donnerstag um 23.59 Uhr geöffnet. Wer sich noch vor Ort am Veranstaltungstag anmelden möchte, zahlt eine Nachmeldegebühr von 1,50 Euro. Siggi Blömker geht nicht davon aus, dass die Marke von über 800 Startern wie im Vorjahr erreicht wird. Dennoch: Auch so werden er und seine Frau wieder alle Hände voll zu tun haben. Um sich dann ruhigen Gewissens in die zweite Reihe zurückzuziehen.

Zeitplan Vredener Volkslauf 2020

12.30 Uhr: Kindergartenlauf 12.45 Uhr: 600 Meter U8 (M6, M7) 12.55 Uhr: 600 Meter U8 (W6, W7) 13.05 Uhr: Halbmarathon ab U18 13.10 Uhr: ca. 1000 Meter U10 (M8, M9) 13.20 Uhr: ca. 1000 Meter U10 (W8, W9) 13.30 Uhr: ca. 2000 Meter U12, U14, U16 13.45 Uhr: 10 Kilometer ab U18 13.55 Uhr: 5 Kilometer ab U18
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt