Bolats Bruch verhagelt SpVgg-Test in Ahaus

rnFußball

Der Vredener Stürmer zog sich beim 0:0 gegen die Eintracht eine Verletzung zu ihn, die ihn wohl einige Wochen außer Gefecht setzen wird.

Ahaus

, 09.02.2020, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Grundsätzlich waren sowohl Eintracht Ahaus als auch die SpVgg Vreden zu frieden mit ihrem Testspiel am Samstagnachmittag. Doch auf Vredener Seite verhagelte eine Verletzung die Stimmung: Cihan Bolat brach sich bei einem Aufprall auf den Boden das Schlüsselbein.

„Cihan war im Krankenhaus und der Bruch hat sich bestätigt. Er wird uns sicher sechs bis acht Wochen fehlen“, sagte Trainer Rob Reekers am Sonntag.

Mit der Leistung seiner Westfalenliga-Elf in einer intensiven Begegnung sei Reekers zufrieden gewesen, auch wenn die Tore fehlten. Bolat traf im ersten Durchgang den Pfosten, im zweiten tauchten Leon Kondring und Michael Wilkes jeweils frei vorm Tor auf.

Jetzt lesen

Der Ahauser Landesligist zeigte sich im Vergleich zum 4:5 gegen den FC Vreden am Mittwoch verbessert. Ihm bot sich in Person von Hendrik Vennemann eine vielversprechende Chance. „Wir haben das spielerisch gut gelöst und hinten stand die Null. Eigentlich sind wir in allen Belangen besser aufgetreten als noch gegen den FC“, so Eintracht-Coach Frank Wegener. Auch sein Team musste eine Verletzung hinnehmen. Tobias Hemling (Leiste) hat es aber nicht so schlimm erwischt wie Cihan Bolat.sak

Eintracht Ahaus - SpVgg Vreden 0:0
Ahaus: Averesch - Brillert, Erning (73. Dayan), Almering (88. Veenstra), Sicking, Reinfeld, Hinkelmann, Hemling (5. Honekamp), Varwick (85. Brüning), Vennemann, Ransmann
Vreden: Siehoff - Schücker, Reekers, Bolat (51. Wilkes), Hartmann, Worms, Niehuis, Kouyate (46. Verwohlt), Hakvoort, Wüpping, Hellegers (46. Kondring)

Lesen Sie jetzt