Corona-Fall beim TSV Ahaus: Spiele in Liga und Pokal abgesetzt

rnFußball

Frühestens nächste Woche will C-Ligist TSV Ahaus das Training wieder aufnehmen und in Punkt- und Pokalspielen auf dem Platz stehen. Sofern kein weiterer Corona-Fall in der Mannschaft auftritt.

Ahaus

, 22.09.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bereits mehrere Spiele sind im westfälischen Verband wegen Corona-Fällen oder zumindest dem Verdacht darauf abgesetzt worden. Am zweiten Spieltag etwa auch das A-Ligaspiel zwischen dem FC Ottenstein und dem ASC Schöppingen. Hier bestätigte sich der Verdacht nicht. Anders sieht es beim TSV Ahaus aus.

Ein Spieler im Kader des C-Ligisten habe sich nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, erklärt Spielertrainer Serkan Dayan. Das Testergebnis habe er am vergangenen Donnerstag erhalten. „Sechs weitere Spieler aus unserem Kader hatten auf einer Feier Kontakt zu ihm, bislang hat aber niemand außer ihm Symptome oder ein positives Testergebnis.“

Jetzt lesen

Bereits das Ligaspiel am vergangenen Sonntag gegen Union Wessum II ist abgesetzt worden, gleiches gilt nun für die geplanten Partien im Kreispokal am Donnerstag gegen Borussia Darup und am kommenden Sonntag in der Liga gegen Germania Asbeck.

Auch wenn es bislang nur den einen bestätigten Fall im TSV-Team gebe, habe Dayan all seine Spieler gebeten, sich auf das Virus testen zu lassen. Diejenigen, die direkten Kontakt mit dem Betroffenen hatten, befänden sich bereits seit vergangener Woche in Quarantäne, „auch Spieler, die in großen Firmen arbeiten, bleiben sicherheitshalber zu Hause.“

Dayan: „Hoffe, dass sich alle testen lassen“

Noch hätten nicht alle ihre Testergebnisse erhalten. Dayan geht aber davon aus, dass er mit dem kompletten Team ohne Coronafall ab der nächsten Woche wieder auf dem Platz stehen kann. „Ich hoffe, dass sich auch alle Spieler testen lassen, damit wir ohne diese Ungewissheit im Hinterkopf wieder Fußball spielen können.“

Lesen Sie jetzt