Die SpVgg Vreden testet beim Oberligisten 1. FC Bocholt

Fußball

Die Kicker der SpVgg Vreden messen sich am Samstag (25. Janaur) mit der Truppe vom Oberligisten 1. FC Bocholt. Ein Testkick, auf den sich SpVgg-Trainer Rob Reekers freut. Aus gutem Grund.

Vreden

, 24.01.2020, 18:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die SpVgg Vreden testet beim Oberligisten 1. FC Bocholt

Bereits im Sommer testeten die SpVgg und Carlo Korthals (r.) gegen Bocholt. © Sascha Keirat

Ihren dritten Test der Wintervorbereitung bestreiten am Samstag (25. Januar) die Westfalenliga-Kicker der SpVgg Vreden. Beim Oberligisten 1. FC Bocholt dürften die Mannen von Trainer Rob Reekers ab 16 Uhr ordentlich gefordert werden.

Nach den ersten zwei Vorbereitungspartien gegen Viktoria Heiden (5:1) und RKSV Vogido Enschede (1:1) haben die Vredener am vergangenen Wochenende ihr Trainingslager in Willingen absolviert und unter der Woche wieder im normalen Rhythmus trainiert.

Reekers muss noch ein Problem lösen

Eine Leistenverletzung hat sich dabei Jannik Enning zugezogen, der mittlerweile operiert wurde und in den kommenden Wochen in der Innenverteidigung fehlen wird. „Wir müssen mal schauen, wie wir das lösen“, so Trainer Reekers, der sich grundsätzlich auf den Test in Bocholt freut. „Das sind die besten Spiele, weil man da an seine Grenzen stößt und dadurch mehr lernt.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt