FC Ottenstein bittet im Jubiläumsjahr zum zweiten Adventure-Run mit vielen Hindernissen

rnLeichtathletik

Die zweite Auflage des Hindernislaufs rund um den Ottensteiner Sportplatz findet am Samstag, 15. August, statt. Die Veranstalter haben sich einige Neuerungen ausgedacht.

Ahaus

, 21.01.2020, 18:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

Den zweiten Adventure-Wottel-Run richtet die Laufabteilung des FC Ottenstein am Samstag, 15. August, auf dem Gelände rund um den Ottensteiner Sportplatz aus. Die Premiere im Jahr 2018 war für den FC ein großer Erfolg Knapp 300 Männer und Frauen gingen beim ersten Adventure-Lauf an den Start.

Der Geländelauf findet nur alle zwei Jahre statt. „Wir haben ja auch noch den jährlichen Wottellauf im Oktober und das Ottensteiner Höketurnier, viel mehr können wir mit unseren freiwilligen Helfern aus dem Verein auch nicht stemmen“, sagt Anna Brose vom Organisationsteam.

„Nach dem ersten Adventure-Rennen hatten wir viele positive Rückmeldungen und viele Teilnehmer sind auch beim zweiten Lauf mit dabei. Da muss ihnen der erste Start ganz gut gefallen haben.“ Die Online-Voranmeldung ist schon geöffnet. Bislang sind etwas mehr als 100 Anmeldungen beim FC Ottenstein eingegangen. Die Anmeldung ist noch bis zum 8. August offen.

Den Teilnehmer wird einiges geboten

„Wir werden als Verein in diesem Jahr 100 Jahre alt“, so Brose weiter. „Daher wollen wir beim zweiten Lauf den Teilnehmern auch einiges bieten. So können sich die Starter auf ein paar neue Hindernisse freuen. Wir hoffen natürlich auf ein größeres Teilnehmerfeld als bei der ersten Auflage vor zwei Jahren.“

Neu im Programm ist in diesem Jahr zusätzlich ein Familienlauf für Eltern mit Kindern im Alter von 6 bis 15 Jahren. Ein Team besteht dabei aus mindestens drei Personen. Die Familien laufen nur eine Runde, das sind 1800 Meter mit zwölf Hindernissen, und müssen auch gemeinsam das Ziel erreichen. Eine Zeitnahme erfolgt nicht. Der Spaß stehe im Vordergrund.

Gelaufen wird beim zweiten Adventure-Run auf einem Rundkurs (1800 Meter) mit Start und Ziel auf dem Sportplatz, der viermal zu absolvieren ist. Pro Runde müssen die Starter zwölf Hindernisse überwinden.

Wird ein Hindernis nicht bewältigt oder umlaufen, gilt das Rennen als nicht geschafft. Gelaufen wird in vier Gruppen. Der erste Start erfolgt um 12 Uhr, die anderen Gruppen machen sich um 14, 16 und 17 Uhr auf den Weg.

www.adventurewottelrun.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt