SpVgg holt 0:4-Rückstand auf – so liefen die Testspiele am Samstag

rnFußball

Fleißig getestet haben die Fußballer der Region am Samstag. Einen besonders bemerkenswerten Verlauf nahm die Partie der SpVgg Vreden bei der SG Borken. Hier die Ergebnisse und Torschützen.

Kreis

, 02.02.2020, 12:41 Uhr / Lesedauer: 3 min

SG Borken - SpVgg Vreden 4:4
Wie im falschen Film kamen sich die Vredener Westfalenliga-Kicker wohl nach 45 Minuten im Gastspiel beim Landesligisten SG Borken vor. Mit 0:4 lagen sie gegen das Team des ehemaligen SpVgg-Spielers und -Trainers Sven Elsbeck hinten. Bastian Bone (17.), Dennis Grodzik (25.), Luca Blanke (35.) und Eric Römer (37.) überwanden Daniel Siehoff im Vredener Tor.

Mit Marvin Hakvoort, Mario Worms und Niklas Hilgemann brachte SpVgg-Coach Rob Reekers frische Kräfte für den zweiten Durchgang. Und seine Elf schaffte es, den klaren Rückstand aufzuholen. Worms markierte kurz nach dem Seitenwechsel den ersten Gästetreffer (48.), Cihan Bolat stellte acht Minuten später auf 4:2 (56.). In der Schlussphase sorgten dann Nico Ostenkötter (80.) und Hilgemann (86.) für ein versöhnliches Resultat aus Sicht der Berkelstädter.

Trotzdem war Trainer Reekers nicht glücklich mit dem Auftritt, vor allem im ersten Durchgang. „Wir mussten leider wieder erkennen, dass der zweite Anzug bei uns noch nicht ganz passt, der ein oder andere braucht noch etwas Zeit. Es war kein Zufall, dass es bei uns erst nach der Pause besser lief, als die gestandenen Spieler reinkamen. Am Ende hätten wir dann aber auch sechs oder sieben Tore machen können.“

Eintracht Ahaus - SV Heek 1:0
Das einzige Tor der Begegnung fiel in der 36. Minute nach einer sehenswerten Kombination der Landesliga-Kicker. Tobias Hemling brachte den Ball zu Jan Honekamp. Dessen Schuss konnte HSV-Schlussmann Noel Oellerich nicht festhalten und Torjäger Maximilian Hinkelmann staubte zum 1:0 ab. In Halbzeit eins hatte die Eintracht spielerisch ein leichtes Plus mit viel Ballbesitz. Klare Torchancen konnten sich Ahauser aber zunächst kaum erspielen. Der HSV stand sehr gut in der Abwehr und machte die Räume eng. Torhüter Oellerich musste nur beim 18-Meter-Schuss von Honekamp (15.) sein Können unter Beweis stellen. In Halbzeit zwei kamen auch die Heeker Angreifer zu ein paar Torchancen, es blieb aber bis zum Schluss beim 1:0.

„Wir haben nach der Winterpause erst dreimal trainiert. Dafür war das heute schon ganz ordentlich. Wir waren defensiv sehr gut organisiert und haben fast nichts zugelassen“, sagte HSV-Coach Rainer Hackenfort. „Das 1:0 geht in Ordnung“, meinte Eintracht-Trainer Frank Wegener: „Heek hat das gut gemacht. Wir können besser spielen, das haben wir in den Testspielen auch schon gezeigt. Dazu müssen wir aber etwas zielstrebiger sein.“

SpVgg holt 0:4-Rückstand auf – so liefen die Testspiele am Samstag

Markus Krüchting (l.) traf in Schöppingen doppelt für den VfB. © Sascha Keirat (A)

ASC Schöppingen - VfB Alstätte 0:3
Für klare Verhältnisse sorgte der Bezirksligist beim klassentieferen Gastgeber schon in den ersten 45 Minute. VfB-Spielertrainer Markus Krüchting nutzte ein Zuspiel zum frühen 0:1 (7.), Oliver Tenhagen legte per Fernschuss den zweiten Treffer nach (34.) und erneut Krüchting erlief einen zu kurzen Rückpass und traf zum 0:3 (42.). Der Spielertrainer sah eine durch die Bank gute Leistung seiner Elf. „Wir haben wenig zugelassen und sind selbst durch schnelle Verlagerung zu guten Chancen gekommen.“

GW Nottuln II - TuS Wüllen 2:2
Zweimal führten die Wüllener, zweimal glichen die Gastgeber nach Fehlern im TuS-Aufbau wieder aus. „Insgesamt hatten wir mehr vom Spiel und hätten mehrere Tore schießen können“, so TuS-Trainer Uwe Stampfer, der „im Großen und Ganzen zufrieden“ mit dem Auftritt war. Christopher Behrendt legte das 1:0 des Bezirksligisten für Stefan Gosling auf (16.), ehe Nottuln durch Timon Sprenger ausglich (25.). Das 1:2 erzielte dann Behrendt vom Elfmeterpunkt, nachdem ein Nottulner auf der Linie per Hand geklärt hatte (81.). Fünf Minuten später glückte dem A-Ligisten dann der erneute Ausgleich durch Tom Overmann.

Weitere Testspiele

SV Gescher - SC Südlohn 1:1 (Freitag)
Tore: 1:0 Busert (13.); 1:1 Föcking (16.)

SW Holtwick - FC Oeding 5:3
Tore: 0:1 T. Bröring (3.); 1:1 R. Klöpper (7.); 2:1 R. Klöpper (37.); 3:1 R. Klöpper (43.); 3:2 Bleker (47.); 4:2 Höink (70.); 4:3 T. Bröring (82.); 5:3 Kühlkamp (89.).

SV Gescher II - GW Lünten 5:1
Tore: 1:0 Ploss (5.); 1:1 Wegener (25.); 2:1 Upgang-Rotert (34.); 3:1 Ploss (61.); 4:1 Upgang-Rotert (67.); 5:1 Ploss (81.).

Lesen Sie jetzt