Keine Doppel mehr: SuS Stadtlohn startet in die „Corona-Saison“

rnTischtennis

Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 im März aufgrund der Corona-Pandemie startet die Abteilung des SuS Stadtlohn am Wochenende in die neue Saison 2020/21. Die wird anders sein als gewohnt.

von Reinhard Valtwies

Stadtlohn

, 26.08.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der WTTV hat zwar für die neue Saison grünes Licht gegeben, allerdings gleichzeitig die Meisterschaftsspiele um die Spiele im Doppel „abgespeckt“.

„Aufgrund der Nähe der Doppelpartner im Spiel hat der WTTV entschieden, die Doppel komplett aus den Meisterschaftsspielen zu streichen“, berichtet Reinhard Valtwies. „Bei einem Meisterschaftsspiel der Herren im Sechser-System werden somit alle zwölf Einzel ausgetragen, sodass es Ergebnisse von 12:0 bis 6:6 geben kann. Im Vierer-System ab der 2. Kreisklasse und beim Nachwuchs werden acht Einzel ausgetragen, sodass alles zwischen 8:0 und 4:4 möglich ist“, erklärt Valtwies.

Fünf Herren- und fünf Jugendteams

Der SuS Stadtlohn hat für die neue Saison fünf Herren-, zwei U18-, zwei U15- und ein U13-Team gemeldet. Die Entwicklung im Nachwuchsbereich ist aus Sicht des SuS erfreulich.

Zum Saisonauftakt erwartet die erste Herren in der Landesliga am Samstag, w29. August (15 Uhr), wie schon im Vorjahr Cheruskia Laggenbeck zum Auftakt. Im vergangenen Jahr stand am Ende ein Heimsieg zu Buche, während es im Rückspiel eine knappe Niederlage gab. Während Laggenbeck eine überragende Rückrunde spielte und sich noch bis auf Platz vier vorschob, musste der SuS im Abstiegskampf lange zittern.

Jetzt lesen

„Laggenbeck hat in den letzten Jahren immer überragende Doppelbilanzen gespielt, sodass sie die Doppel sehr vermissen, jedoch haben sie auch von den Einzelspielern locker das Potenzial, im oberen Drittel mitzuspielen“, sagt SuS-Spieler Till Buderus. Der SuS geht mit Till Buderus, Reinhard Valtwies, Dieter Winking, Dieter Middelick, Klaus Hogelucht-Schücker, Dirk Küpers und Jan Barthus in die neue Saison.

Parallel zum Heimspiel der ersten Mannschaft startet auch SuS II am Samstag (15 Uhr) gegen Bezirksklassen Absteiger Jug. 70 Merfeld II in die Kreisligasaison. Beide Teams wollen um den Aufstieg in der Kreisliga spielen, sodass dieses Spiel bereits erste Erkenntnisse über die eigene Spielstärke verrät. Für den SuS II gehen Jan Barthus, Manfred Kropp, Wilfried Himmelberg, Leo Dicks, Jens Oing, Andre Dienel, Bernd Summen und Jens van der Loo auf Punktejagd.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt