Kreisweit keine Hallenturniere in diesem Winter

Fußball

Der Fußballkreis Ahaus schließt sich der Initiative des westfälischen Verbands an und veranstaltet im kommenden Winter keine Hallenturniere. Auch Genehmigungen für Vereine soll es nicht geben.

Kreis

, 22.09.2020, 11:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hallenturniere, wie in der Vredener Hamalandhalle, wird es im Winter 2020/21 aufgrund von Corona im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld nicht geben.

Hallenturniere, wie in der Vredener Hamalandhalle, wird es im Winter 2020/21 aufgrund von Corona im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld nicht geben. © Sascha Keirat

Kreismeisterschaften im Juniorenbereich, Stadtmeisterschaften in Ahaus und Vreden oder die traditionellen Einladungsturniere von GW Lünten, DJK Stadtlohn und SpVgg Vreden – auf all das müssen Fußballer und Fans im Winter 2020/21 verzichten. Im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld fällt wie in den meisten Kreisen im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) die Hallensaison aufgrund der Corona-Krise flach.

Jetzt lesen

„Der FLVW und seine 29 Fußballkreise sind in der letzten gemeinsamen Besprechung übereinstimmend zu der Einschätzung gekommen, dass sowohl im Senioren- wie aber auch im Juniorenbereich die Durchführung von Hallenturnieren ein überhaupt nicht zu vermeidendes Risiko mit sich bringt“, so der Kreisvorsitzende Willy Westphal in seinem Anschreiben an die Vereine.

Um den Vereinen Planungssicherheit zu geben, wurde daher bereits zum jetzigen Zeitpunkt beschlossen, keine Hallenturniere in der Saison 2021/20 spielen zu lassen. Auch der Fußballkreis Ahaus-Coesfeld wird daher von einer Durchführung von Hallenfußballturnieren absehen und Turnieranträge nicht genehmigen.

Lesen Sie jetzt