Lockdown: Was ab Montag im Reitsport erlaubt ist, und was nicht

Reitsport

Der Amateursport ruht ab Montag erneut auf fast allen Ebenen. Im Reitsport ist noch einiges möglich, immerhin müssen die Pferde versorgt und bewegt werden. Der Verband beantwortet Fragen.

Kreis

, 01.11.2020, 14:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Pferde müssen und dürfen auch im Sport-Lockdown weiterhin bewegt werden. Wettkämpfe und Gruppentraining sind aber nicht erlaubt.

Pferde müssen und dürfen auch im Sport-Lockdown weiterhin bewegt werden. Wettkämpfe und Gruppentraining sind aber nicht erlaubt. © Sascha Keirat

Der Reitsport nimmt auch im neuen, ab dem 2. November geltenden Sport-Lockdown eine besondere Rolle ein. Immerhin geht es hier auch um die Gesundheit der Pferde. Was ab Montag noch erlaubt ist und was nicht, beantwortet der Pferdesportverband Westfalen auf seinem Instagram-Auftritt. „So interpretieren wir die aktuelle Verordnung“, heißt es beim Verband, der auch Empfehlungen für nicht eindeutig geregelte Fragen gibt.

Darf ab dem 2. November geritten werden?

Reiten im Freien ist erlaubt, also im Gelände oder auf dem Außenreitplatz. Allein, zu zweit, oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstands.

Dürfen Reithallen genutzt werden?
Nur zur notwendigen Bewegung der Pferde aus Tierschutzgründen.

Wie viele Pferde dürfen gleichzeitig in der Reithalle bewegt werden?
Die Corona-Schutzverordnung enthält dazu keine Angaben. Der Verband empfiehlt, je Person/Pferd mit circa 150 bis 200 Quadratmetern zu rechnen, so wie im Frühjahr,

Jetzt lesen

Darf Gruppenunterricht stattfinden?
Nein. Weder in der Halle noch draußen.

Darf Einzelunterricht stattfinden?
Nach Auffassung des Pferdesportverbands ist Einzelunterricht im Freien nicht ausgeschlossen. Ausbilder zählten dann als zweite Person.

Können Voltigruppen weiter trainieren?
Nein, Kontaktsportarten sind nicht zulässig.

Sind Turniere möglich?

Nein, sportliche Wettbewerbe sind im November nicht möglich.

Wie erfolgt die Pferdeversorgung?
Die Sportstätten sind nicht grundsätzlich geschlossen. Es gibt daher keine zeitlichen Begrenzungen für die Pferdepflege. Hier gibt es also keinen Unterschied zum Frühjahr. Aber es gilt, die örtlichen Regelungen zu beachten. Bei wenig Platz und vielen Reitern sind Regelungen notwendig. Die Entscheidung treffen die Vorstände beziehungsweise Betriebsleiter.

Dürfen Trainingsräume/Fitnessräume genutzt werden?

Es ist nur Individualsport im Freien erlaubt. Daher dürfen Räume im Inneren nicht genutzt werden.

Können Stübchen und Co. weiter genutzt werden?
Aufenthaltsräume, Reiterstübchen und Co. dürfen nur von jeweils einer Person gleichzeitig betreten werden. Das sollte auch für die Sattelkammer gelten.

Wie sieht es mit Ausritten aus?
Ausritte zu zweit oder mit Personen aus einem Haushalt sind möglich. Ausritte sind auch allein erlaubt. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt der Verband aber, nicht allein auszureiten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt