Maidy Dogs kommen beim Saisonauftakt unter die Räder

Inline-Skaterhockey

Mit dezimiertem Kader und ohne gelernten Torwart mussten die Ahauser Maidy Dogs zum Start in die verkürzte Regionalliga-Saison bei den Bockumer Bulldogs antreten – und verloren deutlich.

Ahaus

, 29.09.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jonas Cremers erzielte den Ehrentreffer für die Maidy Dogs.

Jonas Cremers erzielte den Ehrentreffer für die Maidy Dogs. © Johannes Kratz (A)

Nach der gelungenen Saisonvorbereitung hatten sich die Ahauser Maidy Dogs wohl etwas mehr erhofft für ihr Auftaktspiel in der Regionalliga. Letztlich kamen sie bei den Bockumer Bulldogs aber mit 1:21 unter die Räder.

Trainer Lars Schellerhoff standen für die Partie nur sieben Feldspieler zur Verfügung. Einer davon, Sebastian Gunawan, musste mangels gelerntem Goalie das Tor hüten. Die erste Bockumer Führung glich Jonas Cremers noch aus, doch bis zur ersten Drittelpause zogen die Gastgeber auf 6:1 davon, lagen nach dem zweiten mit 15:1 vorn und legte im Schlussdrittel noch weitere sechs Treffer nach.

Maidy Dogs-Klubchef Thomas Behlert attestierte dem Team trotz der hohen Niederlage Moral und Kampfgeist. „Wenn wir unsere zwei Goalies und die fehlenden Leute an Bord gehabt hätten, wäre das Spiel sehr wahrscheinlich anders ausgegangen.“

Für die Maidy Dogs spielten: Gunawan - Cremers, Vortkamp, Wortmann, Brunsmann, Schoemaker, Stemberg, Drozdz

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt