Packendes Unentschieden beim Auftakt in Ellewick

rnFußball-Bezirksliga

Beim Eröffnungsspiel der Bezirksligasaison war der ASV Ellewick kurz davor, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen, doch ein Elfmeter in der 95. Minute bescherte Gast Alstätte einen Zähler.

Ellewick

, 05.09.2020, 18:34 Uhr / Lesedauer: 3 min

Ein Heimspiel gegen den VfB Alstätte erwartete die Fußballer des ASV Ellewick bei ihrer Rückkehr in die Bezirksliga nach sechs Jahren. Die letzten Spielminuten boten den zahlreichen Zuschauern dabei noch einmal alles an Dramatik.

Nach einem 1:2-Pausenrückstand konnte Marvin Melis in der 85. Minute das 2:2 erzielen, was schon für einen großen Jubelsturm auf der Ellewicker Bank sorgte. Noch größer wurde die Freude, als Pascal Gewers nach einem Zuspiel von Benedikt Terbrack in der 90. Minute das 3:2 für die Gastgeber erzielte.

Mit letzter Kraft warfen die Gäste aus Alstätte nochmal alles nach vorne und wurden dafür in der fünften Minute der Nachspielzeit belohnt. Nach einem Freistoß bekam Ellewicks Marius Abbing den Ball an den Arm, der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Diese Chance ließ sich Tobias Tenhagen nicht nehmen und vollstreckte zum 3:3.

Große Freude herrschte beim ASV nach der Führung durch Pascal Gewers in der 90. Minute.

Große Freude herrschte beim ASV nach der Führung durch Pascal Gewers in der 90. Minute. © Raphael Kampshoff

Schon früh brachte Alstättes Spielertrainer Markus Krüchting die Gäste in Führung. Die erste Ecke für die Gäste konnten die Hausherren zwar zunächst entschärfen, aber dann brachte Marcel Freckmann den Ball nochmal vor das Tor, am langen Pfosten wartete Krüchting, der das Leder nur noch über die Linie drücken musste (6.).

Schlagabtausch ab 20. Minute

Nach 15 Spielminuten kamen die Ellewicker dann etwas besser ins Spiel, Alstätte hatte aber weiterhin die besseren Chancen. In der 20. Minute hatte Markus Krüchting die Chance, auf 2:0 erhöhen, er konnte einen Pass abfangen und war schon an Ellewicks Torhüter Noah Ross vorbei, doch ein Abwehrspieler konnte den Ball noch von der Linie kratzen. Im Gegenzug konnten die Gastgeber dann ausgleichen. Marvin Robert ging auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, legte den Ball zurück auf Lukas Klein-Günnewick, der von der Strafraumkante zum 1:1 einschoss (21.).

Erneut nur eine Minute später hatte Markus Krüchting die neuerliche Führung für die Gäste auf dem Fuß, aber Noah Ross konnte dies mit einer Glanzparade verhindern. Chancenlos war er dann aber in der 26. Minute. Markus Krüchting, der an allen gefährlichen Aktionen Alstättes in der ersten Hälfte beteiligt war, brachte die Kugel von links vor das Ellewicker Tor und Tobias Terweh brauchte den Ball aus kurzer Distanz nur noch einnicken.


Vor der Pause hätten die Gäste auch noch auf 3:1 erhöhen können. Wieder war es Krüchting, der diesmal von rechts flankte, Henning Feldhaus legte den Ball mit dem Kopf zurück auf Tobias Terweh, die Alstätter Bank sprang schon zum Jubel auf, aber Ross war wieder mit einer Riesenparade da und rettete zum Eckball.

Im zweiten Durchgang waren die Hausherren dann die bessere Mannschaft. In der 51. Minute war Marvin Robert in der Mitte der Alstätter Spielhälfte schon an Torwart Michael Gerwing vorbei und brauchte den Ball nur noch aus großer Distanz ins leere Tor zu schießen, jedoch flog ein Alstätter Spieler noch in die Schussbahn und fälschte zur Ecke ab. Fünf Minuten später scheiterte Maik Klein Reesink mit einem Aufsetzer an Gerwing.

Die Vorentscheidung hatte dann wieder Krüchting auf dem Kopf, er verlängerte einen langen Ball über Torhüter Noah Ross, dieser schlug an die Unterkante der Latte und landete auf der Linie.

„Wir hatten in der ersten Hälfte einige Probleme mit Alstätte, aber im zweiten Durchgang haben wir es besser gemacht. Wenn das 3:1 gefallen wäre, dann wäre das Spiel wohl gelaufen gewesen, aber so konnten wir ein gerechtes Unentschieden erreichen", fasste Ellewicks Trainer Jochen Kloster das Spiel zusammen.

Dem schloss sich Markus Krüchting an. „Wir hatten in der ersten Halbzeit die besseren Chancen, aber wenn du das 3:1 nicht machst, dann hältst du den Gegner im Spiel. Am Ende hatten wir Glück, dass ein Standard uns noch den Elfmeter brachte, unsere Kräfte waren da schon aufgebraucht."

ASV Ellewick - VfB Alstätte 3:3
Ellewick: Ross - Melis, Krandick (69. Terbrack), Zwiers, Wüpping (59. Kurth), Wissing, Robert, Klein-Günnewick (86. Röring), Abbing, Gewers, Klein-Reesink
Alstätte: Gerwing - Krüchting, J. Feldhaus, T. Tenhagen, H. Feldhaus, O. Tenhagen, Freckmann, Terweh (86. Buß), Maas, Terhaar (75. van Weyck), Schmäing
Tore: 0:1 Krüchting (6.), 1:1 Klein-Günnewick (21.), 1:2 Terweh (26.), 2:2 Melis (85.), 3:2 Gewers (90.), 3:3 T. Tenhagen (90.+5 HE)

Lesen Sie jetzt