Pokalsieg macht das Triple perfekt

Juniorenfußball: Unions C-Mädchen siegen 6:1 in Epe

Der frühe Rückstand im Finale des Kreispokalfinals schockte die C-Juniorinnen von Union Wessum nicht. Am Ende setzten sie sich auswärts beim FC Epe klar und deutlich mit 6:1 (3:1) durch. Damit gelang der Mannschaft bereits zum zweiten Mal in Folge das Triple, bestehend aus Meisterschaft in der Kreisliga, Sieg bei der Hallernkreismeisterschaft und eben dem Pokalsieg.

WESSUM

, 11.06.2015, 18:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pokalsieg macht das Triple perfekt

Stolz auf ihre Saison zeigen die Wessumer Spielerinnen ihre Transparente: Triple hoch zwei. Wie schon im Vorjahr fuhren sie neben Meisterschaft und Hallenkreismeisterschaft auch den Pokalsieg ein.

„Unsere Mannschaft hat überragend umgesetzt, was wir immer wieder im Training üben, und deshalb hochverdient den Pokal gewonnen“, sagte Olaf Hoffmann nach dem Finale. Er trainiert das Union-Team gemeinsam mit Klaus Eismann und Anna Uckelmann.

Die Wessumerinnen waren in der Startphase des Endspiels allerdings noch etwas neben der Spur und gerieten in der siebten Spielminute in Rückstand. Dadurch waren sie wach gerüttelt und zeigten fortan erfolgreichen Kombinationsfußball. Der Ausgleich gelang Lara Jägers mit einem direkt verwandelten Freistoß (13.). Mit einem Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause brachten Leonie Franz und Lara Jägers per Handelfmeter die Gäste mit 3:1 in Führung (33.; 35.).

Epe schaffte es nach dem Seitenwechsel nicht, zurück ins Spiel zu kommen. Die Wessumer Mädchen, von denen fünf in der aktuellen Kreisauswahl stehen, legten noch drei Treffer zum Kantersieg nach. Ellen Amshoff traf zum 4:1 (39.), Alina Kötter zum 5:1 (50.) und Neele Kottbus mit einem Freistoß aus fast 30 Metern zum Endstand.

Den Pokal überreichte ihnen Sven Wesenberg vom TuS Wüllen, der gleichzeitig Jugend-Pokalspielleiter ist. 

Lesen Sie jetzt