Schon jetzt 850 Meldungen fürs Ahauser Turnier

Reitsport: Springen und Dressur

Das kommende Wochenende bietet in Ahaus drei Tage interessanten Pferdesport. Dann messen sich die Spring- und Dressurreiter in der Zeit von Freitag, 1. September, bis Sonntag, 3. September, beim traditionellen Ahauser Reit- und Springturnier auf dem Gelände des Reitvereins Ahaus im Stadtpark, Graeser Straße 11.

AHAUS

, 29.08.2017, 18:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vorjahressieger Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln)

Vorjahressieger Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln)

Knapp 850 Teilnehmer sind bereits für die Spring- und Dressurprüfungen gemeldet, bis Turnierbeginn erwartet der Veranstalter noch weitere Nennungen. Unter anderem treten bekannte Springreiter wie Michael Wensing (Vreden), Alina Sparwel (Südlohn), Marvin Haarmann (Ahaus), Marleen Mensing (Heek) oder Frank Merschformann (Osterwick) an.

„Wer sich für Pferdesport interessiert, sollte sich unbedingt das Turnier anschauen“, sagt Nicole Volmer, Vorsitzende des RV Ahaus. „Es ist eine einzigartige Möglichkeit, hervorragenden Dressur- und Springsport hautnah zu erleben, einen Eindruck von den ganz jungen Nachwuchsreitern zu bekommen und die Reiter aus Ahaus auf dem heimischen Platz in Aktion zu sehen.“

Erste Dressurprüfungen

Die ersten Prüfungen in der Dressur beginnen am Freitag um 10.30 Uhr in der Reithalle. Die Dressurreiter der Region messen sich am Samstag ab 10 Uhr in einer M*-Prüfung.

Für den Nachwuchs startet die Führzügelklasse am Sonntag um 14 Uhr. Freunde des Springreitens kommen beim M*-Springen am Samstag um 16.30 Uhr auf ihre Kosten. Im Vorjahr hat sich Pia Niehoff (RV Gronau) mit Till Keney die Siegerschleife in dieser Prüfung gesichert. Auf die Plätze zwei und drei kamen damals Reto Weishaupt (RV Ahaus-Ammeln) und Alan Kelly vom RV Legden.

Prüfung mit Siegerrunde

Am Sonntag um 15.45 Uhr kämpfen die Springreiter in einer M*-Prüfung mit Siegerrunde um den Sieg und gute Platzierungen. In diesem Springen konnte Reto Weishaupt im Vorjahr mit seinen beiden Pferden Ariba und Amageddon einen Doppelsieg einfahren. Über Rang drei freute sich Lina Beckers, die für den RV Ahaus an den Start gegangen war. „Wir werden an diesem Wochenende 33 Prüfungen durchführen“, so Nicole Volmer weiter. „Da ist für jede Altersstufe etwas dabei.“ Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet unter www.rv-ahaus.de

Lesen Sie jetzt